Donnerstag, 26.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Donnerstagsgebet „Schritt für Schritt“ - Beten für eine glaubwürdige und zukunftsfähige Kirche

Ursula Stenger
Sonntag, 19. 01. 2020 - 18:22 Uhr

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) unterstützt das Anliegen Maria 2.0 und führt es unter dem Motto „Maria, schweige nicht!“ weiter. Die Frauen fordern die Aufarbeitung des Missbrauchs und Bestrafung der Täter, keine Vertuschung von Straftaten mehr, Zugang und Weihe für zur Priesterin berufenen Frauen, Aufhebung des Pflichtzölibats, Ausrichtung der kirchlichen Sexualmoral an die Lebenswirklichkeiten der Menschen.

Nicht nur deutsche Frauen fordern eine gleichberechtigte und geschwisterliche Kirche, sondern auch die Frauen in Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, USA, Irland und vor allem im Amazonasgebiet, wie wir jetzt bei der Amazonassynode in Rom gesehen haben. Aus dem Kloster Fahr in der Schweiz stammt das Gebet am Donnerstag „Schritt für Schritt“ mit Texten für eine schrittweise Erneuerung der katholischen Kirche. Es ist eine Initiative von Ordensfrauen in der Schweiz und Deutschland.

Seit Dezember 2019 beteiligt sich auch der Katholische Frauenbund Dettingen an diesem Anliegen und betet jeden 2. Donnerstag im Monat für die Erneuerung der Kirche. Das nächste Treffen ist am 13. Februar 2020 um 15.45 Uhr (Dauer ca. ½ Stunde) im Meditationsraum des Pfarrheims "St. Peter und Paul" in Karlstein/Dettingen. Jede/jeder, der sich dem Anliegen anschließen möchte ist dazu herzlich eingeladen.


Ursula Stenger
Vorsitzende KDFB Dettingen

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden