Ehemalige Diözesanvorsitzende Edeltraud Hann für langjähriges Engagement geehrt

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Katholischer Deutscher Frauenbund Zweigvereien Mömlingen

Mömlingen
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bild20fC3BCr20Presse
von links: Sabine Slawik, Edeltraud Hann, Tanja Pichlmeier
Foto: Chris Kedem-Lanzl
Am 11. November 2022 fand im Tagungshaus Himmelspforten in Würzburg die diesjährige Delegiertenversammlung des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) im Diözesanverband Würzburg statt. Neben den Vorstandswahlen und Satzungsänderungen stand die Verabschiedung des langjährig aktiven Vorstandes im ...
Am 11. November 2022 fand im Tagungshaus Himmelspforten in Würzburg die diesjährige Delegiertenversammlung des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) im Diözesanverband Würzburg statt. Neben den Vorstandswahlen und Satzungsänderungen stand die Verabschiedung des langjährig aktiven Vorstandes im Mittelpunkt der Versammlung

Knapp 80 Frauen kamen nach Würzburg, um die künftigen Geschicke des Verbandes mit auf den Weg zu bringen und sich mit Diskussion und Anregungen basisdemokratisch zu beteiligen.
Im Mittelpunkt der Versammlung stand zum einen die Verabschiedung des aktuellen Vorstandes und deren Neuwahlen. Nach 12 Jahren endete satzungsgemäß die Amtszeit von Frau Edeltraud Hann als Diözesanvorsitzende. Aufgrund ihres herausragenden Engagements in der Arbeit für und mit den Zweigvereinen, aber auch für ihren unermüdlichen Einsatz für eine geschlechtergerechte und zukunftsfähige Kirche im Rahmen der Bewegung Maria 2.0 erhielt sie eine Merhfachehrung. Sabine Slawik, Vizepräsidenten des KDFB auf Bundesebene, ehrte Frau Hann mit der Lapislazuli Nadel. Stellvertretende Landesvorsitzende Tanja Pichlmeier zeichnete Frau Hann mit der Ellen-Ammann Nadel für ihr Wirken in den letzten Jahren aus. Die Delegierten des KDFB Diözesanverband Würzburg e.V. stimmten zudem einstimmig für einen Antrag Frau Hann als Ehrenmitglied zu führen.
Neben Frau Hann schieden Regina Krebs als Schatzmeisterin sowie die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Adelgunde Wolpert und Erika Blankert aus dem Vorstandsteam des KDFB aus. Die Versammlung verabschiedete sich bei allen ehemaligen Vorstandsfrauen bei einem Festabend mit einem bunten Rahmenprogramm. Gekrönt wurde dieser Abend durch den Auftritt von Kabarettistin Marlis Blume mit ihrem Programm „Zur Sache Frau“.
Bei den Neuwahlen zum Vorstand wurde Frau Anja Bauer aus Kolitzheim zur neuen Diözesanvorsitzenden des KDFB im Diözesanverband Würzburg e.V. gewählt. Frau Bauer unterstützte in der letzten Amtsperiode den Diözesanvorstand als Schriftführerin. Sie freut sich auf die neue Aufgabe als Vorsitzende und sieht den Kontakt zur Basis als eine enorm wichtige Aufgabe für sich als Vorsitzende.
Frau Edith Werner aus Grafenrheinfeld wird Frau Bauer als stellvertretenden Diözesanvorsitzende in den kommenden vier Jahren unterstützen. Frau Werner setzt in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ihren Schwerpunkt auf die Bildungsarbeit für Frauen. Dies konnte sie in den letzten Jahren schon als Bildungswerksvorsitzende unter Beweis stellen.
In der kommenden Zeit wird der KDFB Diözesanverband Würzburg e.V. verstärkt Kontakt zu Frauen aus seinen Zweigvereinen suchen. Das Vorstandsteam kann mit bis zu vier weiteren stellvertretenden Diözesanvorsitzenden besetzt werden und dies ist auch ein kurzfristiges Ziel von Frau Bauer und Frau Werner. Nur in einem großen und differenzierten Team können weiterhin wichtige Anliegen und Ziele für Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche umgesetzt werden.
Christine Kedem-Lanzl
Bildungsreferentin
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!