SOMMER, STRAND und SUP (STAND-UP-PADDLING)

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Kanusport

Klingenberg a.Main
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

SUP Workshop in Klingenberg
SUP Workshop in Klingenberg
Foto: Evelyn Vill
SUP Workshop in Klingenberg
SUP Workshop in Klingenberg
Foto: Evelyn Vill
SUP Workshop in Klingenberg
SUP Workshop in Klingenberg auf dem Main
Foto: Evelyn Vill
SUP Workshop in Klingenberg
SUP Workshop in Klingenberg
Foto: Evelyn Vill
SUP Workshop
SUP Workshop in Klingenberg
Foto: Evelyn Vill
Klingenberg. Der Kanu-Bezirk Unterfranken lud alle Stehpaddler und diejenigen, die es noch werden wollten, zu einem eintägigen SUP-Workshop an den Main ein. Der gastgebende Kanu-Verein KC Klingenberg bot ideale Voraussetzung für diesen Kurs, zu dem Anja Scheuermann, SUP-Referentin der unterfränkisch...
Klingenberg. Der Kanu-Bezirk Unterfranken lud alle Stehpaddler und diejenigen, die es noch werden wollten, zu einem eintägigen SUP-Workshop an den Main ein. Der gastgebende Kanu-Verein KC Klingenberg bot ideale Voraussetzung für diesen Kurs, zu dem Anja Scheuermann, SUP-Referentin der unterfränkischen Kanuten, eine große Materialauswahl zum Ausprobieren und Testen den Teilnehmern zur Verfügung stellen konnte und souverän durch den Lehrgang führte. In einem theoretischen Block, unterlegt mit einer ansprechenden Power-Point-Präsentation, erläuterte Scheuermann eindrucksvoll Grundlagenwissen des Stand-UP-Paddelns. Ausführliche Materialkunde vor Ort und viele wertvolle Praxistipps waren selbstverständlich und inklusiv Die heutige Trendsportart entwickelte sich bereits in der Mitte des 20. Jahrhunderts auf Hawaii, als Wellenreiten „in“ und die Lehrer ihre Probanden auf dem Meer während der Surfschule mit den Boards begleiten sollten. Nach dem kurzen Ausflug in die Historie gab es kein Halten mehr für die Teilnehmer: die vorbereitenden Landübungen mussten so schnell wie möglich ins Wasser übertragen werden! Unter souveräner Anleitung gelangen auf Anhieb Vorwärts- und Bogenschlag, das Navigieren und die Stops! Keiner der buntgemischten Teilnehmerschar, im Alter zwischen 10 und 70, die teilweise zum ersten Mal auf dem Board standen, wollte sich die Blöße eines „Wasserfalls“ geben. So mancher sehnte sich schon heimlich nach Abkühlung in den Fluten, zumal das Tragen einer Schwimmweste auf der Wasserstraße empfohlen war, die Sommersonne vom wolkenlosen Himmel einheizte und Schweißperlen tropfen ließ. Dank Anja Scheuermanns guter Vorbereitung auf das Element Wasser unterblieb der Angstschweiß, auch wenn Wellenberge von Motorbooten am Anfang kleine Herausforderungen darstellten. Zum Abschluss, vor der verdienten Mittagspause, ließ Anja dann das Aufsteigen auf das Board, vom Wasser aus, üben, so dass endlich der Sprung ins erfrischende Nass „ganz offiziell“ erfolgen durfte. Vom Imbiss gestärkt, mit neuem Tatendrang und voller Enthusiasmus glitten die inzwischen fast „SUPER-SUPPLER“ zum Programmpunkt – Spiele und Challenges – mit ihren SUPs erneut in den Main. Nach Schlangenfahren und Pivot Turn ging‘s zum Spielespaß „SUP-Polo“ mit einfachem Regelwerk. „Wehe, wenn sie losgelassen“! Vorbei das vorsichtige Hantieren auf dem Brett, Technikschläge und Ästhetik – alles Makulatur! Sobald der Ball ins Spiel kam, brach der Ehrgeiz sich seine Bahn, ausbooten, austricksen war angesagt und die „Wasserschlacht“ in vollem Gange. Laute Anfeuerungsrufe, schallendes Gelächter und lautes Wasserplatschen, nach vergeblichen akrobatischen Gleichgewichtsversuchen, erfüllte den Mainabschnitt. Währenddessen sorgte die 1. Vorsitzende Evelyn Vill für eine reichhaltig gedeckte Kaffeetafel, an der der gelungene Tag ausklang. Der Dank der Teilnehmer galt der überzeugenden Referentin, die mit viel Herzblut für ihre Sportart begeisterte und dem Team des KCK für die Organisation vor Ort.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!