Klingenbergs Kanuten paddelten sich auf Platz zwei in Unterfranken

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Kanusport

Klingenberg a.Main
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Wanderpokal 2020 des Wanderfahrerwettbewerbs
Überreichung des Wanderpokals 2020 an den Kanu-Club Würzburg BKV-Präsident Oliver Bungers (links) Heinz Adam, KC Würzburg (re)
Foto: Claudia Rohe
Kanu-Bezirkstag
Grußwort von Oliver Bungers (Bay Kanu-Verband) - links stehend rechts - 1. Vorsitzende des Bezirks Unterfranken Suse Patzelt
Foto: Manfred Röder
Bezirk Unterfranken. Viel Zustimmung gab es bereits im Eingangsbereich bei den CoV2-Kontrollen zum Kanubezirkstag, den die Kanuabteilung des TSV 1846 Lohr in ihrem Clubraum des Bootshauses perfekt ausrichtete und die Gäste mit Kaffeeduft und selbstgebackenen Leckereien empfing...
Bezirk Unterfranken. Viel Zustimmung gab es bereits im Eingangsbereich bei den CoV2-Kontrollen zum Kanubezirkstag, den die Kanuabteilung des TSV 1846 Lohr in ihrem Clubraum des Bootshauses perfekt ausrichtete und die Gäste mit Kaffeeduft und selbstgebackenen Leckereien empfing. Mit freudigem „Hallo“ und angedeuteten Umarmungen begrüßte die Geschäftsführung des Bezirkes die 28 vom Mainviereck und Maindreieck angereisten Vereinsvorstände, Fachwarte und Referenten. Außenstehende hätten leicht den Eindruck gewinnen können, dass es sich – bei solch einer herzlichen Willkommenskultur – um eine Vergnügungsveranstaltung handelt, statt einer Kanusitzung mit Rechenschaftsberichten und Ehrungen. Lange, seit Nov. 2019, verzichteten die Paddler auf das persönliche Miteinander, das eine noch so erfolgreiche Zoomkonferenz, einfach nicht ersetzen kann.
Suse Patzelt (1. Vorsitzende) eröffnete pünktlich den Kanutreff, moderierte lebhaft und abwechslungsreich die Tagesordnungspunkte und führte zügig durchs Programm, so dass alle anstehenden Angelegenheiten noch vor dem gemeinsam angesetzten Mittagessen abgehandelt werden konnten. Im Verlauf der Sitzung, ergänzt durch anschauliche Berichte der unterfränkischen Referenten und von Powerpointpräsentationen von Oliver Bungers (BKV-Präsident) aus dem Bay. und von Isa Winter-Brand (Vizepräsidentin Freizeitsport DKV) aus dem Deutschen Kanu-Verband, überreichten Patzelt und Oliver Bungers (BKV-Präsident) gemeinsam den Siegerpokal des Wanderfahrerwettbewerbs. 2020 erklommen die Klingenberger Kanuten Platz 1 auf der Unterfrankenliste - 2021 fehlten lediglich 396 gemeinsam gepaddelte Vereinskm zum Siegertreppchen, so dass der KC Würzburg den Wanderpokal mit 14.119 Jahreskm eroberte und den KC Klingenberg mit 13.723 km auf Platz 2 verwies. Rang 3 des Wertungsraums Unterfranken ging an die Kanu-Abteilung der DJK Schweinfurt mit 7.592 km. Den Wanderpokal konnte Heinz Adam stellvertretend für seinen Verein, den KC Würzburg, vom BKV-Präsidenten in Empfang nehmen. Reiner Körber, KSC Gemünden, erpaddelte sich mit 40.000 Paddelkilometer, ein für viele nur schwer vorstellbarer Traum - das DKV „Globus“-Abzeichen. Edgar König, Bezirkswanderwart, ermittelte die bezirksbesten Wanderfahrer für die Saison 2021: Platz 1 belegt Kraus Harald, DJK Schweinfurt, mit 5.555 km Jahresleistung, Rang zwei erkämpft sich Körber Rainer, KSC Gemünden, mit 4.444 km und Dritter im unterfränkischen Ranking wurde Reissmann Rudi vom KC Würzburg mit 3.400 km. Die beste Damenleistung erbrachte Eva Maria Wilhelm, DJK Schweinfurt, mit 1.146 km. Herzlichen Glückwunsch und Gratulation zu diesen imposanten Leistungen.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!