Ausschließlich und exclusiv - Teil 1

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Kanu-Unterfranken

Aschaffenburg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Foto: ClaudiaRohe
Foto: ClaudiaRohe
Foto: ClaudiaRohe
Foto: ClaudiaRohe
Foto: ClaudiaRohe
Wertheim. Was sich wie eine „Abschottung“ als Negativ-Schlagzeile liest, entpuppt sich als vergnüglich-entspanntes Wochenende von „ausschließlich“ Kanufrauen für Kanufrauen „exclusiv“ organisiert. 17 begeisterte Kanutinnen aus unterschiedlichen Kanuvereinen des unterfränkischen Bezirkes reisten mit ...
Wertheim. Was sich wie eine „Abschottung“ als Negativ-Schlagzeile liest, entpuppt sich als vergnüglich-entspanntes Wochenende von „ausschließlich“ Kanufrauen für Kanufrauen „exclusiv“ organisiert. 17 begeisterte Kanutinnen aus unterschiedlichen Kanuvereinen des unterfränkischen Bezirkes reisten mit schwerem (zwei 10er Kanadier) wie langem Gepäck (Wohnmobil mit Bootsanhänger) an und verbrachten drei unbeschwerte Paddeltage im Standquartier des Wertheimer Kanuclubs. „Ausschließlich“ Frauenpower, die Sachlage war klar – doch keine Regel ohne Ausnahme – deutlich „exclusiv“ war HUGO!!! Hugo, dieser männliche Begleiter fand seinen gern gesehenen Platz an der Frauentafel. Mit Hugo, … als fruchtig-spritziges Getränk, stilecht auf Limette und Pfefferminze serviert und Sekt eröffneten zwei Geburtstagssechzigerinnen das gemeinsame Candellight-Kanu-Begrüßungs-Dinner am Freitagabend. Angelika Gardemann, Verantwortliche für die Kanufrauen des Bezirkes, überreichte „ausschließlich“ der Gastgeberin und den beiden „runden“ Geburtstagskindern runde „exclusive“ Aufmerksamkeiten (jede erhielt einen bunten, handumwickelten Hula-Hoop-Reifen), denn „kleine Geschenke … für die Kanutinnen bedeutete dies „erhalten die Fitness“! Ihre kreative, künstlerische Ader verwirklichten die Paddlerinnen überaus ambitioniert im gemeinsamen „Puzzle-Malen“ und bewiesen, dass sie mit dem Malerpinsel genau so gut umgehen können wie mit dem Stechpaddel. Ob perfektes musikalisches Rahmenprogramm, als Animateurin des spontan gegründeten Kanufrauenchores oder als stimmungsvolle Unterstützung, die engagierte Akkordeonspielerin aus dem Kanutenkreis griff fingerfertig, blitzschnell und äußerst klangvoll in die Tasten und trug das Stimmungshoch auf den Höhepunkt. „Ausschließlich“ für die Feierlichkeiten des Abends überbrachte eine „Abgesandte aus der ewigen Stadt“ „exclusiv“ die herzlichsten Glückwünsche alla bella Italia, die eine „rasende Reporterin" rasant, lustig und sehr freizügig übersetzte und die Lachmuskeln der Frauen äußerst strapazierte. Um Mitternacht beleuchtete der „Fast-Vollmond“, der sich oftmals leicht errötend dezent hinter Schäfchenwolken zurückgezogen hatte, die Zeltplatzwiese und begleitete mit seinem Schein fürsorglich, strom- bzw. batteriesparend die Kanufrauen in ihre nächtlichen Ruhestätten in Zelt, Wohnmobile und Clubhaus.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!