Rumänien Hilfstransport zur Kolpingsfamilie Cristuru am 27. April 2022

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe KF Schweinheim

Aschaffenburg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

KF.RumC3A4nien.Verladung
Spendenverladung in Großostheim
Foto: Kolpingsfamilie Großostheim
KF.RumC3A4nien.Abladen
Der LKW wird entladen
Foto: Kolpingsfamilie Cristuru
Die Kolpingsfamilien Großostheim, Alzenau, Schweinheim in Abstimmung mit dem Kolping Bezirk Aschaffenburg-Alzenau organisierten diesen Hilfstransport. Die KF Alzenau hatte von der Polizei sichergestellte und nicht vermittelbare Geräte, Maschinen, etc...
Die Kolpingsfamilien Großostheim, Alzenau, Schweinheim in Abstimmung mit dem Kolping Bezirk Aschaffenburg-Alzenau organisierten diesen Hilfstransport. Die KF Alzenau hatte von der Polizei sichergestellte und nicht vermittelbare Geräte, Maschinen, etc. angeliefert. Aus Schweinheim brachten wir einige Bananen Kartons mit Kleidung und ca. 20 ausgemusterte stabile Stühle der Chorgemeinschaft Schweinheim zur Verladung. Die KF Großostheim räumte die in zwei Containern und zwei Scheunen gelagerten Spenden. Die Verladung erfolgte problemlos und zügig.

Der Transport ist gut angekommen und beim Abladen ging alles wie gewohnt Hand in Hand.

Die ersten Spenden wurden direkt verteilt: An zwei Kindergärten in zwei Dörfern wurden Spielzeuge weitgegeben. An einen anderen Dorfkindergarten mit Kindern aus sehr bedürftigen Familien wurde Kleidung und Schuhe gebracht. Die Caritas Gruppe aus Cristuru kümmert sich um alte und kranke Menschen, die zu Hause sind. Hier konnten Pflegeartikel, Bettwäsche, Handtücher übergeben werden. Dem Verein der Freiwilligen Feuerwehr in Ruganesti wurden die ausgemusterten Jacken und Hosen der Großostheimer Feuerwehr übergeben. Dem Verein "Drei Tauben" in Porumbenii wurden 10 der 20 Holzstühle der Chorgemeinschaft Schweinheim gebracht. Der Verein kümmert sich um behinderte Jugendliche. Filipov-Soó Zsuzsa von der Assoziation Harom Galamb bedankte sich per E-Mail mit einem beigefügten ausführlichen Bericht für die wunderschönen Stühle. Der Verein hat ein altes Haus restauriert. In dem Haus gibt es einen Raum und ein Badezimmer. Hier bieten Sie Aktivitäten für junge Erwachsene mit Behinderung an. Die Stühle mit ihrem traditionellen Stil fügen sich perfekt in diese Umgebung ein. Ein herzliches Danke, Filipov-Soó Zsuzsa Asociatia Három Galamb.

Die Erzieher der Familienheime erhielten viel Kinderkleidung und viele Schuhe. In den Familienheimen sind kleine Gruppen von 8-10 verlassenen Kindern. Für das Ferienzentrum in Ivó wurden Sommerdecken und Kopfkissen ausgesucht. Hierhin wurden auch die meisten Hof- und Haushaltsgeräte gebracht.
Aniella Joo leitete die Verteilung und teilt uns mit, dass durch die Spenden vielen Menschen, Kindern und Familien mit den gespendeten Sachen viel geholfen und Freude bereitet wurde. Es waren viele gute Sportsschuhe und Kinderschuhe dabei. Und etwa die Hälfte der in Bananen Kartons verpackten Sachen werden sie noch für in einer ca. 3 tägigen Verkaufsaktion bzw. für Bedürftige kostenfrei weitergeben.
Das bayerische Staatsministerium hat diesen Transport mit einem Zuschuss gefördert.

Kolpingsfamilie Aschaffenburg-Schweinheim e.V.
Norbert Oberle
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!