Bilderausstellung 70 Jahre Kolpingsfamilie Aschaffenburg - Schweinheim und 15 Jahre Gemeinschafts-Initiative Schweinheim (GIS)

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe KF Schweinheim

Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

GIS.Kapuzinerkloster.16.09.2017
Foto: NorbertOberle
KF.Ausstellung.ErC3B6ffnung.18.10.2017
Foto: NorbertOberle
Zum Jubiläum bieten wir in den Räumen vom Heimat- und Geschichtsverein Aschaffenburg – Schweinheim e.V. Marienstr. 25 eine Ausstellung. Am 18. Oktober wurde die Ausstellung mit einem Sekt Empfang eröffnet...
Zum Jubiläum bieten wir in den Räumen vom Heimat- und Geschichtsverein Aschaffenburg – Schweinheim e.V. Marienstr. 25 eine Ausstellung. Am 18. Oktober wurde die Ausstellung mit einem Sekt Empfang eröffnet. Auf über 100 DinA3 Blätter sind historische und aktuelle Bildzusammenstellungen zu sehen. Z.B. Kolpingskapelle, Theaterspielgruppe, Kappenabende/Faschingsbälle, Wanderungen und Ausflüge, Teilnahmen an Großveranstaltungen, (Kolpingtagen, Rom Reisen), Bildungsangebote mit Vorträgen und Diskussionsrunden, Beteiligung an Kolping Bezirks- und Ortspokal- Kegelwettbewerben, an Jubiläumsfeiern z.B. mit Festzügen, Gemeindefest in Kooperation mit GIS und der Tagesförderstätte für Autismus „TAU“ (Dominikus-Ringeisen-Werk), Kräuterstrauß- und Palmeier- Aktionen, Hilfs- Pakete und Transporte (z.B. nach Polen, Russland, Rumänien), Aktion „Süße Päckchen“, Friedhofsgang, Besinnungstage, Kolpinggedenktage, Rorate Frühstücksservice, 55plus Begegnungen, Jahresabschlusswanderungen, Rückmeldungen und Dankschreiben von Hilfsaktionen/Spenden.
Bild KF.Ausstellung.Eröffnung.18.10.2017.JPG
Im Juli 2000 wurde die Grundlage für ein weiteres soziales Wirken über die Kolpingfamilie hinaus auf Anregung vom Präses Pfarrer, Markus Krauth, für Schweinheim gelegt. Der Sozialkreis Kolping entwickelte sich in den beiden nächsten Jahren zu der erfolgreichen Initiative GIS. Fast 100 Ehrenamtliche begegneten seit dem rund 300 Menschen in Schweinheim zu den verschiedensten Anlässen. Einkaufen, Spaziergänge, Besuche, Kinderbetreuungen und vieles mehr standen und stehen auf dem wöchentlichen Programm. Seit 2014 gehört auch der gesellige Nachmittag „Fröhliches Zusammensein für Alt und Jung“ einmal monatlich dazu. Hier kommen Menschen zum Kaffeetrinken, Plaudern, Spielen und Singen in froher Runde zusammen. Diese mittlerweile ökumenische Initiative wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Aktuell wirken 37 Frauen und Männer im Alter von 12 bis 77 Jahre mit und werden dabei von jungen Männern und Begleiter der TAUs tatkräftig unterstützt.
Bild GIS.Kapuzinerkloster.16.09.2017.JPG
Die Ausstellung ist noch am 8. November von 10 – 17 Uhr geöffnet!
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!