Donnerstag, 21.02.2019

Viele gelungene Veranstaltungen durchgeführt

Sonntag, 07. 10. 2018 - 19:53 Uhr

Zur Mitgliederversammlung des KDFB Zweigvereins Kath. Frauenkreis Marktheidenfeld konnte Christina Schlembach 19 Mitglieder begrüßen. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen Mitglieder durch Rita Geißler, gab Christina Schlembach einen mit Bildern aufgelockerten Tätigkeitsbericht...

Zur Mitgliederversammlung des KDFB Zweigvereins Kath. Frauenkreis Marktheidenfeld konnte Christina Schlembach 19 Mitglieder begrüßen.
Nach dem Gedenken an die Verstorbenen Mitglieder durch Rita Geißler, gab Christina Schlembach einen mit Bildern aufgelockerten Tätigkeitsbericht. Aus dem Vorstandteam ausgeschieden sind aus privaten Gründen Heidrun Bönig und Bärbel Fürchow. Im Herbst letzten Jahres wurde unter dem Motto „Die Pfarreiengemeinschaft er- fahren“ Marienbrunn und seine Kirche St. Barbara besucht. Es fand eine gut besuchte Vortragsveranstaltung zum Thema „40, 50, 60… nicht mehr jung, älter, alt“ und eine gelungene Weinprobe mit Winzer Joachim Hörnig statt.
Im Januar lud das Vorstandsteam erstmals zu einem Spieleabend ein. Der Nachmittag „Kreatives Flechten mit Weide“ im Februar war wieder schnell ausgebucht. Eine gute Tradition ist die überkonfessionelle Durchführung des Weltgebetstages der Frauen Anfang März. Im April beteiligte sich der Frauenkreis am Themenabend „Klimaschutz- auf geht´ s“ der kath. Pfarrei und des Bund Naturschutz mit einem Infotisch und einer Demonstration von verstecktem Mikroplastik in Kosmetik. Etwas Neues wagte das Vorstandsteam mit der Übernahme der Bewirtung bei der Musik zum Feierabend im Juni in Kooperation mit der Stadt Marktheidenfeld und dem Weltladen. Ein weiteres Highlight war die Pilgerwanderung für Frauen nach Wertheim. Seit Juli werden bei der Sammelaktion „Stifte machen Mädchen stark“ gebrauchte und leere Stifte und Kugelschreiber gesammelt.
Anschließend berichtete Jutta Zenglein über das Engagement in der Patientenbibliothek im Klinikum Marktheidenfeld. Frau Zenglein und Frau Hermann können schon auf 15 Jahre Engagement in der Bibliothek und Frau Laudenbacher auf 10 Jahre zurückblicken.
Danach stellte Kassiererin Jutta Zenglein den Kassenbericht vor. Aus dem Erlös der Veranstaltungen konnten gespendet werden: 200 € an Solwodi e. V. für Frauen in Not, 100 € an das Müttergenesungswerk, 100 € an ein Projekt für syrische Flüchtlingsmädchen im Libanon. 200 € sollen noch an den Hospizverein Main- Spessart übergeben werden.
Nachdem Elfi Schnarr als Kassenprüferin eine einwandfreie Buchführung bestätigte, wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
Es folgte noch ein Bericht über die Ergebnisse der Delegiertenversammlung von Karin Schneider- Schüßler.
Im neuen Programm sind u.a. regelmäßige Spieleabende, ein Vortragsabend,eine Pilgerwanderung,Rorate und ein adventlicher Nachmittag im Advent geplant.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden