Junge Union Aschaffenburg-Land bei der JU-Landesversammlung in Bayreuth vertreten

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Junge Union Aschaffenburg-Land

Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Tanja Nees mit CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer
Foto: stephan.noll
Die diesjährige Landesversammlung der JU Bayern fand vom 12. bis 13. Juli 2014 in Bayreuth unter dem Motto „Check-In in Bayerns Zukunft“ statt. Diesmal tagte die Delegation an einem eher außergewöhnlichen, zum Motto passenden Ort: In der Halle des Flugplatzes in Bayreuth...
Die diesjährige Landesversammlung der JU Bayern fand vom 12. bis 13. Juli 2014 in Bayreuth unter dem Motto „Check-In in Bayerns Zukunft“ statt. Diesmal tagte die Delegation an einem eher außergewöhnlichen, zum Motto passenden Ort: In der Halle des Flugplatzes in Bayreuth.
Aus dem Kreisverband Aschaffenburg-Land nahmen die Landesdelegierte des Kreisverbandes Aschaffenburg-Land Tanja Nees und der Landesdelegierte des Bezirksverbandes Unterfranken Maximilian Markert teil.

Großes Thema der Landesversammlung war der Bericht des Landesvorsitzenden Hans Reichhart zur Kommunalwahl 2014 mit dem stolzen Ergebnis der Jungen Union bei erfolgreichen Landrats- aber vor allem Gemeinderatswahlen. Keine andere politische Jugendorganisation in Bayern hat so viele junge Menschen für Politik begeistert und zahlreiche kommunale Mandatsträger in die Stadt- und Gemeinderäte entsendet.
Leitantrag der diesjährigen Landesversammlung lautete „Energiewende – erfolgreich, zukunftsorientiert, generationengerecht“, welcher mit breiter Mehrheit von den Delegierten angenommen wurde.
Höhepunkt der Landesversammlung war die Rede des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Parteivorsitzenden Horst Seehofer, aber auch die Diskussionsbeiträge und Reden zahlreicher Gäste der Landesversammlung wie CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer , des israelischen Generalkonsuls für Süddeutschland Dr. Dan Shaham-Ben Hayun, der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier und des Stellvertretenden JU-Bundesvorsitzenden Benedict Pöttering.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!