Junge Union: Nicolas Fischer wird neuer Kreisvorsitzender

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Junge Union Aschaffenburg-Land

Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

b09_JU_Kreisvorstands-Wahlen2019
Gruppenfoto
Foto: Jonas Müller
b20_JU_Kreisvorstands-Wahlen2019
Kreisvorsitzender Nicolas Fischer
Foto: Maximilian Lindholz
Nicolas Fischer ist der neue Kreisvorsitzende der Jungen Union Aschaffenburg-Land. Die Mitglieder wählten den 19-jährigen Mainaschaffer am Samstag, den 25.05. in Waldaschaff einstimmig zum Nachfolger von Stephan Noll (Alzenau)...
Nicolas Fischer ist der neue Kreisvorsitzende der Jungen Union Aschaffenburg-Land.
Die Mitglieder wählten den 19-jährigen Mainaschaffer am Samstag, den 25.05. in Waldaschaff
einstimmig zum Nachfolger von Stephan Noll (Alzenau). Noll hatte zuvor aus beruflichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet, erklärt sich jedoch bereit, sich weiterhin als stellvertretender Kreisvorsitzender einbringen zu wollen.
Die Wahl wurde geleitet durch die CSU-Kreisvorsitzende Andrea Lindholz, den Kreisvorsitzenden
der Mittelstandsunion Dirk Reinhold, sowie den Waldaschaffer Bürgermeister und Bezirksrat
Marcus Grimm. Seitens dem CSU-Landratskandidat, Alzenaus Bürgermeister Alexander
Legler, wurde angeführt, dass er bei den anstehenden Kommunalwahlen auf die Unterstützung der Parteijugend setze.
Zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden neben Stephan Noll, auch Michael Kohl, Julia Hick(beide Alzenau) sowie Niklas Vongries (Kleinostheim) gewählt.Schatzmeister wurde Yannik Lang (Bessenbach). Schriftführer sind Anneliese Blessinger (Mainaschaff) und Florian Emge (Alzenau). Des Weiteren wurden Frédéric Horbach (Alzenau), Jan Rachor (Kleinostheim), Yannick van Laak (Alzenau), Christina Voellinger (Karlstein), Maximilian Lindholz (Goldbach), Sebastian Groß (Waldaschaff), Johannes Dietmann (Alzenau) und Markus Meyerer (Heimbuchenthal) zu Beisitzern gewählt.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!