Mitgliederversammlung des JTC Sulzbach - Rückblick auf 2019 und 2020

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe JTC Sulzbach

Sulzbach
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Sulzbach. Nachdem im vergangenen Jahr die Mitgliederversammlung des Judo-Taekwondo-Club Sulzbach pandemiebedingt ausfallen musste, wurde auf die Jahre 2019 und 2020 zurückgeblickt. Aufgrund der aktuellen Lage fand die diesjährige Versammlung online statt...

Sulzbach. Nachdem im vergangenen Jahr die Mitgliederversammlung des Judo-Taekwondo-Club Sulzbach pandemiebedingt ausfallen musste, wurde auf die Jahre 2019 und 2020 zurückgeblickt. Aufgrund der aktuellen Lage fand die diesjährige Versammlung online statt.

Zur Eröffnung der Versammlung erhielten die Anwesenden eine Zusammenfassung der Vereinstätigkeiten und -entwicklung vom 1. Vorsitzenden Helmut Kloss. Über 20 Judo-Termine standen 2019 auf dem Veranstaltungskalender. Bei den Turnieren und Meisterschaften belegte der JTC bis auf bayerischer Ebene zahlreiche Medaillenplätze. Die Judoka legten erfolgreiche Kyu-Prüfungen ab und dürfen nun den nächsthöheren Gurtgrad tragen. Im Taekwondo konnten Erfolge beim internationalen Technik-Turnier und bei der Kup-Prüfung verbucht werden. Weiterhin nahmen die Aktiven an mehreren Versammlungen und Lehrgängen teil. Wegen der Coronasperre ab Mitte März 2020 fanden keine Veranstaltungen mehr in Präsenz statt. Deshalb nutzte der Verein eine Reihe von Online-Angeboten seitens der Fachverbände als Fortbildungsmaßnahmen.
Die Homepage wurde zwischenzeitlich neu designed und der zusätzliche Trainingsraum musste an die Schule zurückgegeben werden. In seinem Tätigkeitsbericht erläuterte Helmut Kloss seine Schwerpunktaufgaben in den Bereichen Vereinsführung, Mitgliederverwaltung, Finanzen sowie bei den allgemeinen Themen. Zuletzt zeigte er die Mitgliederentwicklung in diesen beiden Jahren und den aktuellen Mitgliederstand auf. Er dankte dem gesamten Trainerteam und allen Ehrenamtlichen, die mit ihrem Engagement für einen reibungslosen Vereins-, Trainings- und Sportbetrieb sorgten.

Einige Punkte wurden vom 2. Vorsitzenden Thomas Vetter ergänzt.

Der 3. Vorsitzende und Kassier Eberhard Jaklin gab eine Übersicht zu den Einnahmen und Ausgaben in den zurückliegenden Jahren. Die Finanzlage sei stabil, obwohl sich die Randbedingungen änderten und die Vereinsbeiträge in dieser Zeit halbiert wurden. Die Kassenprüfer Mathias Körbel und Marc Stenger bestätigten eine einwandfreie und übersichtliche Buchführung.

Stellvertretend für den Vergnügungsausschuss erinnerte René Herrmann an den Ausflug im September 2019 nach Oberstdorf als Highlight zum 40-jährigen Vereinsjubiläum.

Bei den Neuwahlen wurden Helmut Kloss als 1. Vorsitzender, Thomas Vetter als 2. Vorsitzender und Eberhard Jaklin als 3. Vorsitzender und Kassier bestätigt. Schriftführerin bleibt Ute Dölger und die Kasse prüfen erneut Mathias Körbel und Marc Stenger. Auch der Vergnügungsausschuss setzt sich unverändert aus Yvonne Brand, Lukas Brehm, René Herrmann und Andrea Reus zusammen.

Ute Dölger

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!