Dienstag, 02.06.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Deutliche Verjüngung des Vorstands

Bild von Links oben: Dietmar Hofmann (Geschäftsführer), Franziska Hüttel (2. Vorsitzende), Stefan Bohländer (1. Vorsitzender), Birgit Seliger (Beisitzerin) René Schaffrath (3. Vorsitzender), Christian Seliger (2. Kassierer), Michelle Klein (1. Schriftführerin), Thomas Iffland (2. Schriftführer) Ulrich Schepers (1. Kassierer), Marion Janetschek (Beisitzerin), Julian Schilling (Beisitzer), Sylvia Trageser (Beisitzerin) Daniel Baumann (Beisitzer), Katharina Heldt (Beisitzerin), Theo Diry (Beisitzer), Isabell Weber (Beisitzerin)
StefanB
Mittwoch, 22. 04. 2020 - 11:42 Uhr

Neuwahlen bei den Horbacher Chören
Der Vorsitzende Stefan Bohländer eröffnete am Abend des 28. Februar 2020 die ordentliche Jahreshauptversammlung der Horbacher Chöre. Nach dem Totengedenken ging der Vorsitzende auf einige generelle Dinge ein, über die er die Versammlung gerne informieren wollte.
Mit insgesamt 232 Mitgliedern sind die Horbacher Chöre kein sehr großer, aber ein äußerst gut aufgestellter Verein. Von den Mitgliedern, inklusive der fördernden Mitglieder, sind insgesamt 113 und damit die Hälfte unter 27 Jahren. Das zeigt, dass die gesunde Altersstruktur nicht nur die Chöre, sondern den gesamten Verein durchzieht. Auch die Verteilung zwischen männlichen und weiblichen Mitgliedern ist mit 101 männlichen und 131 weiblichen Mitgliedern sehr ausgeglichen.
Schon zu Beginn ging Bohländer auf die anstehenden Vorstandwahlen ein, große positive Veränderungen im Vorstand würden bevorstehen. „Trotz dem, dass wir vieles richtiggemacht haben, müssen wir weiterhin daran arbeiten, neue, kreative Ansätze zu finden und diese dann konsequent umzusetzen.“ Hier bat er alle Aktiven um die für Veränderungen zum einen notwendige Bereitschaft, aber auch um Gelassenheit.
Dann ging er auf die Höhepunkte des Vereins im Jahr 2019 ein.
Ganz klar im Mittelpunkt dabei: Der Wettbewerb in Kalamata/Griechenland
Nach seinen Dankesworten an alle im Orga-Team, insbesondere bei Marion Janetschek, die die Reise vorbereitet haben, machte er allen Anwesenden nochmal klar, dass eine solche Reise und solche Erfolge die Chöre in einer Weise voranbringen, wie sie viele Jahre von Konzerten nicht bringen könnten. Konzerte sind wichtig, genauso wie Stimmbildung und Probenwochenenden, aber wenn dann alles bei einem internationalen Auftritt vor fünf Juroren, die aus der ganzen Welt kommen, zusammenläuft, kann das nur als ein epischer Höhepunkt bezeichnet werden. Und wenn dann der Chorleiter noch als bester Chorleiter der gesamten Veranstaltung einen Sonderpreis bekommt, kann es kaum noch besser werden.
Stefan Bohländer bedankte sich nicht nur beim Chorleiter, sondern auch bei allen Aktiven, die mit ihrem persönlichen Einsatz, mit ihrer Freizeit und nicht unerheblichem finanziellen Engagement dies möglich gemacht haben.
Die nationalen Wettbewerbe im letzten Jahr mit dem Männerchor in Hüttenberg und dem Frauenchor in Reichhardshausen setzten die Erfolgsserie der Horbacher fort.
Die Männer in Hüttenberg traten nicht nur in der ersten Männerchorklasse an, sondern sie erzielten den Meisterpreis für Männerchöre, den Klassensieg in der ersten Männerchorklasse, ein Golddiplom, den Sonderpreis für das beste populäre Volkslied und die Tageshöchstwertung des Wettbewerbs. Mehr ist hier nicht hinzuzufügen.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden