Samstag, 25.09.2021

Ginkgobäumchen zum Schulstart

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Hermann-Staudinger-Gymnasium

Erlenbach a.Main
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ginkgo_HSG
Anja Ühlein, Umweltbeauftragte bereitet zusammen mit Tutorin Anna-Lena Löwen die Ginkgos für die neuen Fünftklässler am HSG vor.
Foto: Dirk Simon
Dieses Jahr haben sich die Tutoren und die Lehrer der neuen 5. Klassen am Hermann-Staudinger-Gymnasium etwas Besonderes für den Schulstart ausgedacht. „Wir möchten den Samen der Nachhaltigkeit, den wir als Schule verkörpern, schon früh bei unseren Neuankömmlingen aufkeimen lassen,“ fas...


Dieses Jahr haben sich die Tutoren und die Lehrer der neuen 5. Klassen am Hermann-Staudinger-Gymnasium etwas Besonderes für den Schulstart ausgedacht. „Wir möchten den Samen der Nachhaltigkeit, den wir als Schule verkörpern, schon früh bei unseren Neuankömmlingen aufkeimen lassen,“ fasst Martin Lange, Unterstufenbetreuer des HSG, das Willkommensgeschenk in Worte. Jeder Lernende bekommt, organisiert von der Gärtnerei Löwer,
ein kleines Ginkgobäumchen geschenkt. „Ein Ginkgo ist ein langsam wachsender Urbaum, der die Schüler und Schülerinnen bis zum Abitur und darüber hinaus begleiten wird,“ freut sich Anna-Lena Löwer, Tutorin am HSG, über die neue Art des Begrüßens. Zudem plant das P-Seminar „HSG goes green“, ein Seminar der Fachschaft Sozialkunde, wie letztes Jahr einen gespendeten Baum für jede Klasse der 5. Jahrgangsstufe zu pflanzen. Dirk Simon
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!