Samstag, 22.09.2018

Bezaubernde Prinzessin Aurora verzaubert Publikum

David Englert
Sonntag, 09. 09. 2018 - 10:23 Uhr

Bezaubernde Prinzessin Aurora verzaubert Publikum „Krötenherz und Besenstiel! Werde jetzt zum Krokodil! Folge mir und keinem Fremden gegen die musst du dich wenden.“ Mit diesem Zauberspruch verwandelte der böse Zauberer Rubino beim Kindertheater des Heimatvereins Prinzessin A...

Bezaubernde Prinzessin Aurora verzaubert Publikum

„Krötenherz und Besenstiel! Werde jetzt zum Krokodil! Folge mir und keinem Fremden gegen die musst du dich wenden.“ Mit diesem Zauberspruch verwandelte der böse Zauberer Rubino beim
Kindertheater des Heimatvereins Prinzessin Aurora in ein Krokodil. Anlässlich des Jubiläums
25 Jahre Dorffest in Hausen präsentierten Mitglieder des Heimatvereins das kleine Theaterstück
„Die verzauberte Prinzessin“ Zur Handlung: Verzweifelt sucht der König (Franz Schnellbach) seine Tochter Aurora. Vergebens. Zauber Rubino (Martin Reichert) ist in den Palast eingedrungen, hat die Prinzessin (Rosa Fleckenstein) in ein Krokodil verwandelt und sich auf den Weg zur Drachenburg gemacht. Doch Hilfe naht rasch. Kasperl (Veronika Konrad) und Seppl (Julia Fleckenstein) versprechen dem König, die Prinzessin zu befreien. Auf dem Weg durch den dunklen Tannenwald
tritt die gute Hexe Wackelzahn (Anne Herberg) auf den Plan und gibt den entscheidenden Tipp.
Nur durch einen Kuss auf die Schnauze des Krokodils kann die verzauberte Prinzessin erlöst werden.
Dieser Befreiung gelingt durch eine geniale List. Während das Krokodil in Seppls Leberwurstbrot beißt, wird der Kuss auf die Schnauze möglich. Unter Donnergrollen und Rauch wird die Prinzessin
Aurora erlöst. Der Zauberer Rubino hat seine Zauberkraft verloren und die Hexe Wackelzahn geleitet
alle auf ihrem Hexenbesen zurück zum Schloss.
Spannend und lustig war es. Nicht nur die Kinder, die total dabei waren und mit fieberten, sondern auch die Erwachsenen im Publikum hatten ihren Spaß. Der spontane und kräftige Applaus war der verdiente Lohn für alle Akteure. Zu diesen gehörten auch Martin Raab, zuständig für Ton und Technik und Walli Reichert zuständig für Kostüme und Regie.

Walli Reichert

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden