Heimat- und Geschichtsverein Amorbach: Jahresversammlung - 30 neue Mitglieder trotz Corona

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Heimat- und Geschichtsverein Amorbach

Amorbach
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Vorsitzender Bernhard Springer begrüßte am 18.03.2022 zur Jahresversammlung des HGV Amorbach. Nach dem Totengedenken ging Springer auf die Aktivitäten von September bis Dezember 2021 ein. Im Oktober fand die Buchvorstellung des von Springer verfassten Buches „Die Kapelle Amorsbrunn bei Amorba...
Vorsitzender Bernhard Springer begrüßte am 18.03.2022 zur Jahresversammlung des HGV Amorbach.
Nach dem Totengedenken ging Springer auf die Aktivitäten von September bis Dezember 2021 ein. Im Oktober fand die Buchvorstellung des von Springer verfassten Buches „Die Kapelle Amorsbrunn bei Amorbach in Geschichte und Gegenwart“ zum 500-jährigen Jubiläum der Kapelle statt. Coronabedingt konnte der Amorbacher Weihnachtsmarkt nicht stattfinden. Somit wurden die beliebten Lebkuchen bei der Schlossmühle und de Leuner verkauft. Die Facebook Gruppe findet weiter sehr großen Anklang und setzte mit ihrem Historischen-Bild-Adventskalender wieder ein Highlight. Das Heimatfenster wurde mit wechselnden Ausstellungen durch Hans und Regina Waldeis sowie Christine Haas bestückt. Springer dankte den Damen mit einem Blumenstrauß für ihren Einsatz. Natürlich fand das Heimatblättle zu Jahresbeginn wieder regen Zuspruch. Die Reihe der Zeitzeugen-Interviews „Im Gespräch“ wurde mit Franz Miltenberger fortgesetzt. Von August bis Ende September fanden Grabungen auf dem Gotthardsberg statt und konnten durch den HGV bei einer Führung am 29.10.2021 begutachtet werden. Zudem wurde noch eine Bücherspende an die KöB getätigt.
Springer war stolz, dass der HGV in der schwierigen Coronalage 30 neue Mitglieder in den letzten 2 Jahren verzeichnen konnte.
Springer dankte dem Vorstand für sein unermüdliches Engagement. Kassier Sebastian Fertig präsentierte eine stabile Kassenlage. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine vorbildliche Kassenführung und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig gewährt wurde.
Altbürgermeister Karl Neuser leitete anschließend die Neuwahlen. Helga Büchler und Joachim Berberich stellten sich nicht mehr für eine erneute Wahl. Springer dankte Ihnen für Ihr bisheriges Engagement mit einem kleinen Präsent. Somit setzt sich die Vorstandschat wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Bernhard Springer; 2. Vorsitzender: Norbert Büttner; Schriftführer: Bruno Giegerich; Kassier: Sebastian Fertig; 1.-7. Beisitzer/-in: Karl-Albert Haas, Hans Waldeis, Angelika Klingenmeier, Annabelle Bauer, Steffen Häfner, Reinhard Zang und Ralf Hartmann. Zu Kassenprüfern wurden erneut Gerhard Lausberger und Heiner Schnorr bestellt.
Für das 2022 stehen schon Projekte an. Am 26.03.2022 findet nun die für ursprünglich 4.12.21 geplante Babbelrunde mit Südtiroler Abend für Sepp Höpfner statt. Im September feiert Weihbischof Würdtwein seinen 300. Geburtstag. Es findet am 16.09.22 um 19.30 Uhr ein Vortrag über Stephan Alexander Würdtwein statt und am 18.09.22 wird um 10 Uhr in der Pfarrkirche ein Gedenkgottesdienst zelebriert. Im Anschluss wird die Gedenktafel für Würdtwein an der Pfarrkirche enthüllt. Am Amorbacher Weihnachtsmarkt wird es wieder den Lebkuchenverkauf geben und das Heimtblättle wird 2023 erscheinen. Weiter ist die Bestückung des Heimatfensters gewährt.

Annabelle Bauer
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!