Generalversammlung Heimat- und Geschichtsverein Amorbach

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Heimat- und Geschichtsverein Amorbach

Amorbach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am 22.03.2019 begrüßte Vorsitzender Bernhard Springer die Vorstandsmitglieder und zahlreiche Mitglieder zur Generalversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Amorbach. Nach dem Totengedenken ging er in seinem Bericht auf die zahlreichen Aktivitäten im Vereinsjahr 2018 ein...
Am 22.03.2019 begrüßte Vorsitzender Bernhard Springer die Vorstandsmitglieder und zahlreiche Mitglieder zur Generalversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Amorbach. Nach dem Totengedenken ging er in seinem Bericht auf die zahlreichen Aktivitäten im Vereinsjahr 2018 ein. Diese lassen sich grob in die sieben Bereiche Babbelrunde, Gestaltung „Heimatfenster“, Teilnahme Ferienspiele, Gräber-Sanierung, 200. Geburtstag Abt Bonaventura Baier und Teilnahme Weihnachtsmarkt gliedern. Zum Schluss dankte er seinem Team für die tolle geleistete Arbeit im letzten Jahr. Aus dem Bericht des Kassiers Sebastian Fertig ging hervor, dass 2018 ein wirtschaftlich größtenteils ausgeglichenes Jahr für den Verein war. Die ordentliche Kassenführung wurde ihm durch die Kassenprüfer bestätigt, die auch gleichzeitig die Entlastung der gesamten Vorstandschaft beantragten, was einstimmig genehmigt wurde. Nachfolgenden informierte Springer über anstehende Themen. Hierbei ging er besonders auf die Themen Heimatpreis des HGV, „Im Gespräch“ – Interview mit Zeitzeugen, Grenzgang Reichartshausen, Informationssammlung über Amorbacher Betriebe und Geschäfte, Geo-Naturparktag auf dem Gotthard und anstehende Termine ein. Im Rahmen des Heimatpreises kann ab Beginn des Schuljahres 2019 einmalig pro Jahr ein Geldpreis in Höhe von 250 € an eine Person bis 28 Jahre vergeben werden, die sich mit einem Thema um Amorbach beschäftigt. Bei den Interviews mit Zeitzeugen soll altes Wissen in verschiedenen Bereichen archiviert werden. Zudem soll z. B. im Rahmen von Babbelrunden Informationen über frühere Betriebe und Handwerker in Amorbach gesammelt und dokumentiert werden. Springer verweist schon jetzt auf das 150-jährige Bestehen der Amorbacher Feuerwehr im Jahr 2020, das mit einem großen Fest gewürdigt werden soll.
Abschließend wünschte Springer dem HGV ein erfolgreiches Jahr 2019.

Annabelle Bauer
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!