KiTa Erdenwiese in Mönchberg zum 4. Mal ein Haus der kleinen Forscher

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Haus der kleinen Forscher

Großwallstadt
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zerti_2021_1_KiTa Erdenwiese
Zertifikat als "Haus der kleinen Forscher" für die KiTa Erdenwiese in Mönchberg
Foto: Andrea Grimm
Zerti_2021_2_KiTa Erdenwiese
Der fahrbare Tisch - Forschungsobjekt der Kindergartenkinder von der KiTa Erdenwiese
Foto: Andrea Grimm
Zerti_2021_3_KiTa Erdenwiese
Zertifikatsübergabe zum "Haus der kleinen Forscher" an die KiTa Erdenwiese in Mönchberg
Foto: KiTa Erdenwiese
In der KiTa Erdenwiese in Mönchberg wird geforscht, entdeckt und experimentiert! Für diese wertvolle Arbeit in der frühkindlichen MINT-Bildung erhielt die Einrichtung nun bereits zum 4. Mal in Folge die Auszeichnung zum „Haus der kleinen Forscher“! Seit 2014 ist das forschende und entdeckende Lernen...
In der KiTa Erdenwiese in Mönchberg wird geforscht, entdeckt und experimentiert! Für diese wertvolle Arbeit in der frühkindlichen MINT-Bildung erhielt die Einrichtung nun bereits zum 4. Mal in Folge die Auszeichnung zum „Haus der kleinen Forscher“! Seit 2014 ist das forschende und entdeckende Lernen mit den Kindern fest verankert in der KiTa.
Das Forschungsobjekt entstand aus einer Problemstellung der Kinder heraus. Denn irgendwie war immer zu wenig Platz für die gemalten und gebastelten Dinge, die noch trocknen mussten! Gesagt, getan – es musste eine Lösung her. Gemeinsam wurde überlegt, wie man mehr Platz für die Blätter und Basteleien bekam. Die Idee war ein Tisch. Doch wie sollte der Tisch aussehen? Aus welchem Material soll er bestehen? Wie groß soll er sein? Viele Fragen, die die Kinder gemeinsam in der Gruppe besprochen haben, um anschließend einen fahrbaren Tisch mit Rollen und einer Zwischenebene selbst zu bauen. Ein großartiges Ergebnis!
Im November wurde nun die 4. offizielle Plakette durch Andrea Grimm (Regionalmanagement – Initiative Bayerischer Untermain) an das Team der KiTa Erdenwiese, dem Mönchberger Bürgermeister, Thomas Zöller, und die Elternbeiratsvorsitzende überreicht und gedankt für ihren Einsatz und ihr Engagement im Bereich der frühkindlichen MINT-Bildung. Damit die Kinder professionell beim Forschen und Entdecken begleitet werden können, besuchen die Mitarbeiter:innen bereits seit längerem regelmäßig Fortbildungen der bundesweiten Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ und bilden sich selbst zu verschiedenen MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) weiter. Mit dieser wichtigen Arbeit fördern Sie nicht nur die Neugier und den Forschergeist der Kinder, sondern unterstützen auch deren Persönlichkeitsentwicklung. Als Lernbegleitung unterstützen sie dabei eine Reihe weiterer Kompetenzen, die die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen wie lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz, Feinmotorik und ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke.
Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den „Prozessbezogene(n) Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht“ orientieren. Sie wird für zwei Jahre verliehen, dann können sich die Einrichtungen neu bewerben.
Die Initiative Bayerischer Untermain ist der regionale Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Sie bietet für das pädagogische Fachpersonal der Kindertagesstätten, Horte, Mittagsbetreuungen und Grundschulen in den Landkreisen Aschaffenburg und Miltenberg sowie der Stadt Aschaffenburg Fortbildungen in den MINT-Fächern an. Unterstützt wird die Initiative dabei von der vhs, der IHK und der TH Aschaffenburg. Andrea Grimm
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!