Montag, 17.06.2019

72-Stunden Aktion im Haus Mirjam

Abschlussrunde der Helfer
HausMirjam
Mittwoch, 12. 06. 2019 - 14:25 Uhr

„Viele Hände für ein schönes Gelände“ Unter dem Motto „Euch schickt der Himmel“ versammelten sich von Donnerstag, den 23.05. bis zum folgenden Sonntag drei verschiedene Jugendgruppen im Haus Mirjam, um dort tatkräftige Unterstützung bei der Umgestaltung des Außengeländes zu leisten...

„Viele Hände für ein schönes Gelände“
Unter dem Motto „Euch schickt der Himmel“ versammelten sich von Donnerstag, den 23.05. bis zum folgenden Sonntag drei verschiedene Jugendgruppen im Haus Mirjam, um dort tatkräftige Unterstützung bei der Umgestaltung des Außengeländes zu leisten. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und den Bewohnerinnen des Haus Mirjams wurde 72 Stunden lang in vier verschiedenen Projekten zusammen gearbeitet, um das Gelände zu verschönern.
Am 23.05.2019 nahm alles seinen Anfang. Start der Aktion war im Martinushaus in Aschaffenburg. Die KJG und Ministranten aus Goldbach sowie die KJG aus Pflaumheim erfuhren dort erstmals an welchen Projekten sie in den nächsten 72 Stunden arbeiten dürfen. Dementsprechend groß war die Aufregung bei allen Mitwirkenden.
Aus den vielen Ideen im Vorfeld wurde das Motto: „ Die vier Elementen - Feuer, Wasser, Erde und Luft“ ausgewählt. Jedem Element wurde ein bestimmtes Projekt zugeordnet. Die Feuergruppe hatte es sich zur Aufgabe gemacht, ein kleines Kochbuch der Veranstaltung zu erstellen. Sie verköstigten die anderen Gruppen mit ihren Leckereien. Die Wassergruppe wollte den etwas in die Jahre gekommenen Teich wieder auf Vordermann bringen. Viel Schweiß und tatkräftige Arbeit war gefragt, um den kompletten Teich neu anzulegen, zu reinigen und zu bepflanzen. Auch die Erdgruppe wollte dem Außengelände des Haus Mirjams mit einem Barfußpfad und neuen Sitzgelegenheiten ein neues Highlight hinzufügen. Die Luftgruppe war für die Dokumentation der Aktion zuständig. Sie erstellten sogar eine kleine „72-Stunden Zeitung“.
Nach vielen arbeitsreichen Stunden konnten die Projekte am Sonntag fertiggestellt werden. Was die Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter mit viel Engagement, Motivation und Einsatz erreicht haben, ist große Klasse. Alle zusammen haben sie das Haus Mirjam „ein Stückchen besser gemacht“. Wir bedanken uns für die beeindruckende Unterstützung! Juliana Otto

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden