Umweltschutz am Hanns-Seidel-Gymnasium

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Hanns-Seidel-Gymnasium Hösbach

Hösbach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Umweltschutz20HSG
Foto: Hanns-Seidel-Gymnasium
Seit einiger Zeit wird am HSG Hösbach umgebaut: Sowohl die Fenster und Türen als auch die Beleuchtungsanlage werden vom Landratsamt energetisch saniert. Als eines der ersten Gebäude im Landkreis wurden im Schulhaus verschiedene energiesparende LED-Systeme verbaut und getestet...
Seit einiger Zeit wird am HSG Hösbach umgebaut: Sowohl die Fenster und Türen als auch die Beleuchtungsanlage werden vom Landratsamt energetisch saniert. Als eines der ersten Gebäude im Landkreis wurden im Schulhaus verschiedene energiesparende LED-Systeme verbaut und getestet. Diese Umrüstung senkte den Energieverbrauch deutlich um etwa 106 000 kWh pro Jahr. Dies entspricht etwa einer jährlichen Einsparung von 24 000 € bzw. 63 t Kohlendioxid.
Der Umweltschutz wird am Hanns-Seidel-Gymnasium schon seit Jahren großgeschrieben. So wurde im Jahr 2010 mit Hilfe des Fördervereins eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Turnhalle errichtet, die umgerechnet etwa 16 t Kohlendioxid einspart. Auch mit der Teilnahme an „Ökoprofit“ achtete das HSG stärker auf den Umweltschutz. Mit diesem Projekt von der Initiative Bayerischer Untermain wurden einige Neuerungen im Schulgebäude von RSH und HSG umgesetzt: Zum Beispiel wurden Plakate zur Umwelterziehung entwickelt und das richtige Lüften trainiert. Der Müll wurde sortiert und gewogen. Aus diesen Erkenntnissen wurde ein neues praktikables Mülltrennungssystem entwickelt. Außerdem wird mit dem Eltern-Schüler-Informations-System (ESIS) inzwischen ein Großteil der Schulpost elektronisch verschickt, was Papier, aber auch Kosten spart.
Begleitet wurden die Sanierungsarbeiten von zahlreichen Umweltinitiativen, wie zum Beispiel den von Schülern organisierten AK Umwelt der SMV. Außerdem bietet das Hanns-Seidel-Gymnasium seit einigen Jahren P-Seminare zur Umwelterziehung an. Es werden unter anderem Windkraftanlagen und Sonnenkollektoren selbst gebaut, im aktuellen Seminar wird eine Lernwerkstatt zum Thema Energie mit vielen Freihandversuchen für die Unterstufe entwickelt.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!