Mittwoch, 18.09.2019

4. Zeltlager der HSG Stockstadt/Mainaschaff auf dem Rosenberg

Bildurheber: Dagmar Windischmann
Dagmar Windischmann
Dienstag, 10. 09. 2019 - 11:40 Uhr

Auch in diesem Jahr hatte unser eingespieltes Team wieder ein Zeltlager auf die Beine gestellt. Bereits zum 4. Mal in Folge traf sich ein großer Teil des HSG Handballnachwuchses auf dem ,Freiraum Rosenberg‘...

Auch in diesem Jahr hatte unser eingespieltes Team wieder ein Zeltlager auf die Beine gestellt. Bereits zum 4. Mal in Folge traf sich ein großer Teil des HSG Handballnachwuchses auf dem ,Freiraum Rosenberg‘. Gestartet wurde wieder am Freitag des letzten Ferienwochenendes in Mainaschaff. Dabei waren ca. 30 Kinder, Jugendliche und das bewährte Betreuerteam. Wie immer durfte unsere Handballjugend in Begleitung durch den Wald laufen, während sich ein Autokonvoi mit der Verpflegung und dem kompletten Gepäck auf den Weg machte.

Am ersten Tag hatten wir auch noch herrliches Spätsommerwetter. Nach dem Aufbau der Zelte und dem Ein-treffen der ,Wanderer‘, wurde von unseren beiden Spitzenköchen Axel und Volker auch gleich für alle das Abendessen zubereitet. Da liefen die Fritteusen heiß und die ganze Meute bekam Schnitzel und Pommes. Bis weit in die doch schon ziemlich kalte Nacht saßen dann alle am großen Lagerfeuer zusammen. Für die musi-kalische Unterhaltung sorgte wie immer unser ,DJ Phillip‘. Einige fanden dann auch erst nach mehrmaliger Aufforderung den Weg in die Zelte.

Nach einer für viele zu kurzen Nacht, gab es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Die frischen Brötchen wurden am beiden Tagen freundlicherweise von Eltern angeliefert. Danach war Zeit für Spiel und Spaß. Durch 3 Stunden Regen ab dem späten Vormittag, wurden dann die Gesellschaftsspiele im Unterstand herausgeholt oder die beiden vorsorglich überdachten Tischtennisplatten für Turniere genutzt. Nach dem schnellen Mittagessen hörte der Regen zum Glück auf und es konnte Wikingerschach, Fangen und Verstecken gespielt werden. Anschließend wurde traditionell in Gemeinschaftsarbeit das berühmte leckere Gulasch im Kessel über dem Feuer zubereitet und alle halfen eifrig beim Schneiden der Zutaten mit. Nach dem gemeinsamen Abend-essen war es schon wieder Zeit für die Runde am Lagerfeuer. Zum Glück blieb es trocken und die Stimmung war sehr gut. Es wurde gesungen und getanzt und das Naschbuffet eröffnet. Auch ein Mitternachtssnack durfte wieder nicht fehlen.

Am Sonntag setzte dann wieder teilweise leichter Regen ein. Nach zwei langen Abenden am Feuer schliefen dann doch viele etwas länger und wurden zum Frühstück und zum anschließenden Arbeitsdienst geweckt. Gemeinsam war dann großes Aufräumen angesagt, bis die Eltern zum Abholen kamen.

Das Zeltlager war wieder Spitze und wir freuen uns schon auf 2020. Vielen Dank an das gesamte Betreuer- und Organisationsteam für Euren Einsatz und Eure Zeit!!!

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden