Montag, 02.08.2021

Weinfest-Taschengeld für das Vereinsheim

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe HCV die Steeäisel e.V.

Triefenstein
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Weinfest-Taschengeld2020
Bei der Spendenübergabe kam mit der einzelnen Bierzeltgarnitur, dem plätschernden Eselsbrunnen und der Abendsonne kurzzeitig sogar ein wenig Weinfest-Feeling für Ulrike und Lothar Friedrich, Edgar Kuhn, Gudrun Dresel, HCV-Vorstand Resort Geschäftsbetrieb Michael Weis auf.
Foto: HCV - Friedrich
Das Homburger Weinfest fällt in diesem Jahr aus. Viele Besucher hätten sich sehr auf die sieben schoppenfröhlichen Tage gefreut - so auch Ulrike und Lothar Friedrich aus Homburg. Die beiden Rentner dachten sich, dass sie ihre 200,- Euro Weinfest-Taschengeld, das sie ohnehin ausgegeben hätten, gerne ...
Das Homburger Weinfest fällt in diesem Jahr aus. Viele Besucher hätten sich sehr auf die sieben schoppenfröhlichen Tage gefreut - so auch Ulrike und Lothar Friedrich aus Homburg. Die beiden Rentner dachten sich, dass sie ihre 200,- Euro Weinfest-Taschengeld, das sie ohnehin ausgegeben hätten, gerne spenden möchten.

Da die ausbleibenden Weinfesteinahmen auch dem Homburger Carneval-Verein "die Steeäisel" e.V. als Mitveranstalter fehlen, möchten die beiden damit ihren Lieblingsverein unterstützen. Der HCV steht kurz vor der Fertigstellung des eigenen Vereinsheims und ist aktuell sehr auf Einnahmen angewiesen. Derzeit ist die weitere Fertigstellung wegen der Corona-Krise und den damit ausbleibenden Einnahmequellen für den Verein noch ungewiss.

Das Ehepaar Friedrich lud daher den HCV-Vorstand, Ressort Geschäftsbetrieb Michael Weis in den Schlossgarten zur Spendenübergabe ein. Von der Idee mitbekommen und begeistert waren auch Gudrun Dresel und der Stammtisch "Alte Esel" - vertreten durch Edgar Kuhn. Sie beteiligten sich sogleich bei dieser Aktion und stockten den Betrag somit auf 355,- Euro auf.

"Ich würde mich sehr freuen, wenn das noch mehr Nachahmer findet. Dann kann die noch fehlende Notfalltreppe bestimmt bald finanziert werden", so Lothar Friedrich. Michael Weis bedankte sich herzlich. Er spendierte spontan einen Prinzenschoppen - und mit der einzelnen Bierzeltgarnitur, dem plätschernden Eselsbrunnen und der Abendsonne kam kurzzeitig sogar ein wenig Weinfest-Feeling auf.

Der HCV weist in diesem Zusammenhang auch auf das Homburger Weinfest "to go" hin. Bis 20. Juli kann man sich zwischen zwei Weinpaketen entscheiden. So holt man sich erlesene Homburger Weine der geplanten Weinkarte nach Hause und unterstützt auch auf diese Weise. Weitere Informationen dazu und den Kontakt zum Verein finden Sie auf www.aeisel.de
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden