Samstag, 18.09.2021

Die Polizei zu Gast beim Gute-Laune-Treff

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Gute-Laune-Treff

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

12.12.2018205
Oberkommisar Jürgen Farrenkopf
Foto: gutelaunetreff
Immer noch treiben Trickbetrüger in unserer Gegend ihr Unwesen. Deshalb war es für das Gute-Laune-Team ein Anliegen, daß die Seniorinnen und Senioren erneut auf Vorsichtnahmen hingewiesen werden. Dies erfolgte am 26...
Immer noch treiben Trickbetrüger in unserer Gegend ihr Unwesen. Deshalb war es für das Gute-Laune-Team ein Anliegen, daß die Seniorinnen und Senioren erneut auf Vorsichtnahmen hingewiesen werden. Dies erfolgte am 26.02.2020 in altbewährter Weise durch Oberkommisar Jürgen Farrenkopf aus Großheubach. Er hatte viele wertvolle Tipps für die Anwesenden.

Immer wieder geben sich Betrüger am Telefon als Polizisten aus. Hierbei suchen sie gezielt im Telefonbuch nach älter klingenden Vornahmen, diese werden dann der Reihe nach abtelefoniert. Im Display erscheinen dann die
unterschiedlichsten Telefonnummern. Das sind alles Betrüger. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen und geben sie am Telefon keine Details zu ihren finanziellen Verhältnissen preis. Legen sie einfach auf.

Nicht nur am Telefon versuchen es die Betrüger, nein, sie kommen an die Haustüre, verlangen z.B. Wasser, weil es Ihnen nicht gut geht oder fragen ob sie die Toilette benutzen dürften. Toiletten gibt es in jeder Gastwirtschaft und ein Glas Wasser kann man evtl. vor die Türe bringen. Lassen sie grundsätzlich keine Unbekannten in ihre Wohnung.

Sollten sich Personen als Handwerker oder Amtspersonen ausgeben, z.B. auch Wasser ablesen, lassen sie sich einen Dienstausweis zeigen oder rufen sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus und lassen sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Türe warten.

Zum „Enkeltrick“ über den schon öfter gesprochen wurde, sei nochmals gesagt „Die Polizei wird sie niemals um Geldbeträge bitten“ und „übergeben sie niemals Geld an unbekannte Personen“.

Das Gute-Laune-Team bedankte sich bei Herrn Farrenkopf für seine Aufklärungsarbeit. Im Anschluss daran bewirtete Annette Wolz die Gäste mit selbst gemachtem Kochkäse.

Mari Bayer
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!