Mittwoch, 28.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Sackenbacher Schulwallfahrt nach Mariabuchen

Kathrin Fischer
Freitag, 11. 10. 2019 - 13:04 Uhr

Was ist das schwerste Wort? Darüber haben die Kinder der Grundschule Sackenbach am Freitag, 4.Oktober 2019 bei der Schulwallfahrt nach Mariabuchen nachgedacht.

Das schwerste Wort ist nicht Popocatepetl oder Chichicastenango, sondern das schwerste Wort ist DANKE!

Pfarrer Sven Johannsen, die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Grundschule Sackenbach machten sich auf den Weg nach Mariabuchen und wollten hierbei das Wort „DANKE“ genauer hinterfragen. Wofür können wir danken? Warum sollten wir danken? Wie lässt sich danken? Was bewirkt Dankbarkeit?

Im Pausenhof der Grundschule Sackenbach, am Tretbecken in Sackenbach, an der Kirche in Steinbach und an weiteren Stationen trugen die Kinder der Grundschule verschiedene Impulse, Überlegungen und selbstgedichtete Liedstrophen zum Thema vor. Danke sagen kann man für unsere Früchte und Ernte, für Familie, Gemeinschaft und Freunde, für unser Leben und Gesundheit, für Begabungen und Talente, für unseren Glauben und vieles mehr.

Ebenso konnten wir an diesem Tag für trockenes Wetter bei unserer Wallfahrt danken. Gestärkt durch unsere Brotzeit feierten die kleinen Wallfahrer in der Kirche Mariabuchen eine Dankandacht. Mit dem Bus fuhren die Kinder und Lehrer wieder an ihre Schule zurück und waren sich einig, dass die Wallfahrt schon zum festen Bestandteil des Schullebens gehört.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden