Mittwoch, 26.02.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Schach: Grundschule Amorbach belegt respektablen 7. Platz

Die Amorbacher "Expedition" kurz vor Turnierbeginn
Foto: Hubert Lotter
Freitag, 14. 02. 2020 - 08:34 Uhr

Bei den Unterfränkischen Schulschachmeisterschaften am Friedrich – Dessauer – Gymnasium in Aschaffenburg spielte auch ein Team der Grundschule Amorbach mit. Punktgleich mit dem Tabellenvierten belegte die Vierermannschaft unter 14 Grundschulen einen bemerkenswerten 7. Platz. Zu Beginn des Turniers wurden die über 200 SchachspielerInnen in der großen Aula des Friedrich – Dessauer – Gymnasiums vom Turnierleiter Dr. Michael Schäfer, dem Unterfränkischen Schulschachreferenten Alfred Schraufstetter und dem Schulleiter OStD Kai Richter begrüßt. Das war für unsere Grundschüler verständlicherweise ein beeindruckender Rahmen. Danach verteilten sich die einzelnen Wettkampfklassen in die ihnen zugewiesenen Räume. Vor dem ersten Spiel wurden die anwesenden Mannschaften noch auf die besonderen Regeln (z.B. Spieldauer, Sitzordnung, Schiedsrichter usw.), die von Turnier zu Turnier unterschiedlich sein können, hingewiesen. Nach soviel Erklärungen und Erläuterungen waren die kleinen Grundschüler natürlich sehr aufgeregt. Das erste Spiel ging prompt auch gleich mit 0:4 verloren. Aber es waren ja noch 6 Spiele zu bestreiten. In der zweiten Runde hatte sich dann die Aufregung gelegt und die Scharte wurde mit einem eindrucksvollen 4:0 Sieg sofort wieder ausgewetzt. Nach zwei Unentschieden gab es in der 5. Runde eine ernüchternde 0:4 Niederlage. Jetzt ging es in die letzten beiden Runden. Das Turnier hatte um 10.15 Uhr begonnen und mittlerweile war es 15 Uhr. Jetzt kam es drauf an, die Konzentration weiterhin aufrechtzuerhalten. Und tatsächlich gelang dies. Durch zwei Siege in den letzten beiden Runden konnte die Amorbacher noch nach Punkten zum Tabellenvierten aufschließen, aufgrund der beiden hohen Niederlagen wurde es dann der siebte Platz. Bei ihrem ersten Mannschaftsturnier eine beachtliche Leistung. Die fünf mitgereisten Spieler wechselten konsequent durch, so dass immer wieder einer sich ausruhen konnte. In einer ausgeglichenen Mannschaft ragte der siebenjährige Felix Beger heraus. Mit vier Siegen in fünf Spielen war er der beste Punktesammler. Die weiteren Mitglieder der Amorbacher Mannschaft waren: Jonas und Sophia Deinhardt sowie Felix Hauck und Jannik Michalski.
Text: Grundschule Amorbach

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden