Donnerstag, 20.09.2018

Grube Wilhelmine: Oliver Pfaff als Vorsitzender bestätigt

Der ferngesteuerte Abbruchroboter auf dem Weg in den Oberbruch der Grube Wilhelmine. Mit diesem Gerät wird der Stollen auch an höheren Stellen beraubt.
peterpopp
Samstag, 10. 03. 2018 - 16:32 Uhr

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins Kupferbergwerk Grube Wilhelmine Sommerkahl am 23. Februar 2018 wurden bei den Neuwahlen die meisten Vorstandsmitglieder in ihrem Amt für eine weitere Amtszeit von drei Jahren bestätigt...

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins Kupferbergwerk Grube Wilhelmine Sommerkahl am 23. Februar 2018 wurden bei den Neuwahlen die meisten Vorstandsmitglieder in ihrem Amt für eine weitere Amtszeit von drei Jahren bestätigt. Der Verein zählt inzwischen 219 Mitglieder.

Ergebnisse der Neuwahlen:
Vorsitzende: 1. Oliver Pfaff, 2. Peter Popp, 3. Walter Hackel
Kassierer: 1. Sylvia Schäfer, 2. Wilhelm Völker
Schriftführer: Michael Manteufel
Beisitzer: 1. Franka Popp, 2. Marco Roth
Vertreter der Gemeinde: Peter Schlämmer
Kassenprüfer: Wolfgang Büdel, Johannes Büttner
Aus dem Vorstand scheiden Manuel Rabe und Alexandra Röder aus. Pfaff dankte den beiden für ihr Engagement in der letzten Vorstandsperiode.

Pfaff verwies bei seinem Rückblick 2017 auf einen Infobrief, welcher der Einladung zur Jahreshauptversammlung beilag und über Arbeiten und Aktionen des Vereins informierte. Höhepunkte waren im vergangenen Jahr neben der Eröffnung der Dauerausstellung ein Arbeitseinsatz von Mitarbeitern der Sparkasse im Rahmen der Helferwochen, ein Filmbeitrag des BR über einen Arbeitseinsatz im Bergwerk und die Errichtung der Zaunanlage sowie einer Überdachung für die Außenstationen der Ausstellung. Auch Barbaramarkt,Denkmal- und Geotoptag wurden souverän gemeistert. Pfaff dankte allen Helfern für ihr ehrenamtliches Engagement.
Peter Popp, für die Organisation der Führungen zuständig, hob das Engagement der 10 Bergwerkführer hervor. Die Anzahl der Führungen blieb in den letzten Jahren stabil. Neu waren regelmäßige Sonntagsführungen in den Monaten Juni bis August, zu denen keine Anmeldung nötig war.
Walter Hackel erläuterte die Arbeiten im Berg. Der Schrägschacht zur 30m-Sohle wurde freigelegt und ein Teil dieser Sohle erkundet. Momentan wird die Besucherstrecke aus Sicherheitsgründen „beraubt“: Im jährlichen Turnus werden vor der Führungssaison lose Steine herausgebrochen. In diesem Jahr wird der Oberbruch von einer Bergbaufirma mit Spezialmaschinen untersucht und entsprechend beraubt, um die Gefahr herunterstürzender Steine auszuschließen. Die dazu nötigen Ausgaben belaufen sich auf eine fünfstellige Summe, sind für die Sicherheit unserer Besucher aber gut investiert. Weiter steht auch die Beraubung der Fels-Außenwand des Bergwerks an.
Kassiererin Sylvia Schäfer stellte die solide finanzielle Lage des Vereins dar. Die Ausgaben seien von Einnahmen, u.a. aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden, gedeckt. Von den Kassenprüfern wurde ihr eine exakte Kassenführung bescheinigt.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden