Mittwoch, 19.09.2018

Unterricht auf dem Wasser

Pogorzelski
Sonntag, 24. 06. 2018 - 18:34 Uhr

Schifffahrtsschule: Viertklässler mit der „Spessart“ auf dem Main unterwegs Weilbach. Unterricht der besonderen Art erlebten Schüler der Gotthard-Grundschule auf dem Schiff Spessart...



Schifffahrtsschule: Viertklässler mit der „Spessart“ auf dem Main unterwegs

Weilbach. Unterricht der besonderen Art erlebten Schüler der Gotthard-Grundschule auf dem Schiff Spessart. Alljährlich bietet die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes eine Sommertour für Schüler auf dem Main an. Einen dieser begehrten Termine konnte die Schule in diesem Jahr für sich beanspruchen. Am Schutzhafen in Erlenbach gingen die Kinder mit ihrem Klassenlehrer Clemens Baier an Bord. Kapitän Endrich stellte ihnen den Steuerstand vor und gab Erklärungen zum Radar, das besonders bei Nebel und in der Nacht eine unfallfreie Fahrt ermöglicht. Der Berufstaucher Thomas Spachmann gab viel Wissenswertes zu seinem Beruf an die Viertklässler weiter. 12 Schleusen sind in seinem Einzugsgebiet zu kontrollieren. Dabei untersuchen er und seine Kollegen unter Wasser diese Gebäude auf mögliche Schäden. Reparaturen werden dann auch von ihnen selbst durchgeführt. Ein solcher Tauchgang kann schon einmal bis zu zwei Stunden dauern. Um sich besser vorstellen zu können, wie es sich anfühlt, eine Taucherglocke zu tragen, durfte jeder Schüler selbst einmal eine solche aufsetzen. Ein anderes Kind mimte den Funker und gab Sprüche an die Taucherglocke weiter. An der Staustufe Klingenberg erlebten die Weilbacher Gäste einen Schleusungsvorgang berg- und talwärts. Auf der Rückfahrt fand Unterricht im Tagungsraum der Spessart statt. Steffen Ott stellte den Schülern Fragen zu den Themen, die bereits im Vorfeld im Heimat- und Sachunterricht erarbeitet wurden. Die jungen Seeleute wussten beispielsweise natürlich sofort den Unterschied zwischen Backbord und Steuerbord. Anhand eines Schleusenmodells erfuhren alle, wie eine Schleuse funktioniert. Nicht schlecht staunte man, als Steffen Ott nach mehreren Schätzungen das Rätsel löste, dass ein Tankmotorschiff die gleiche Menge transportieren kann wie 100 Lkw oder 50 Bahnwaggons. Zum Abschluss fand noch Knotenkunde statt, bei der jeder versuchen konnte, mit einem Seil nach Vorgabe einen Knoten zu binden. Wieder an Land, stellte Thomas Spachmann zum Abschluss der Wasser- und Schifffahrtsschule verschiedene Modelle von Taucheranzügen vor. Bleibt zu hoffen, dass diese besondere und wertvolle Wissensvermittlung sowie Unterrichtspraxis für Grundschüler auch künftig angeboten werden kann.

Clemens Baier, Gotthard-Grundschule Weilbach

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden