Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Bäume pflanzen für Klimagerechtigkeit: Die Zedern sind bereit

Klaus Hildenbrand (rechts) und Lars Kaller (links) freuen sich mit Mitgliedern der Global Marshall Plan Lokalgruppe über die Ankunft der Libanon-Zedern in Freudenberg.
Ralf Kern
Freitag, 13. 11. 2020 - 16:32 Uhr

Freudenberg. 400 Libanon-Zedern für den Freudenberger Stadtwald haben Lars Kaller, Revierförster, und eine Abordnung der Global Marshall Plan (GMP) Lokalgruppe Anfang November erhalten. Bezahlt werden sie aus dem Förderprogramm „Beteiligungstaler“ der Allianz für Beteiligung, mit finanzieller Unterstützung des Staatsministeriums Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg. „Eigentlich hatten wir geplant, noch vor den großen Ferien die Bevölkerung zu einem Info-Abend einzuladen um über die Veränderung unseres Waldes, bedingt durch den Klimawandel, zu sprechen“ berichtet Klaus Hildenbrand, Sprecher der Gruppe. Aber Versammlungsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie verhinderten dies bis heute. Jetzt müssen die Zedern-Setzlinge aber in den Waldboden, zumal es in den vergangenen Wochen geregnet hat.
Mit Revierförster Kaller hat die GMP-Gruppe deshalb besprochen, dass in diesem Herbst Forstarbeiter das Einpflanzen der Setzlinge übernehmen. In 2021, wenn größere Gruppen wieder zusammenkommen dürfen, wird die Bevölkerung eingeladen werden sowohl an einem Info-Abend teilzunehmen, als auch sich bei Pflanzaktionen im Freudenberger Stadtwald zu beteiligen.
In 2019 waren bei einer ähnlichen Aktion über 40 Personen jeglichen Alters, Geschlechts und Nationalität mit viel Engagement und Freude dabei.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden