Samstag, 17.11.2018

Beim Käthchen von Heilbronn

Montag, 10. 09. 2018 - 09:21 Uhr

Es war der achte September dieses Jahres, als sich dreißig Sänger des Sängerkranzes Goldbach nebst ihren Gattinnen auf den Weg nach Heilbronn machten, um Kleists Käthchen zu sehen. Unterwegs mutmaßte ein Vorstand bereits, wie die Geschichte des hoffnungslos verliebten Mädchens zustande gekommen sein...

Es war der achte September dieses Jahres, als sich dreißig Sänger des Sängerkranzes Goldbach nebst ihren Gattinnen auf den Weg nach Heilbronn machten, um Kleists Käthchen zu sehen. Unterwegs mutmaßte ein Vorstand bereits, wie die Geschichte des hoffnungslos verliebten Mädchens zustande gekommen sein könnte: es war vielleicht eine Liebschaft des Heinrich von Kleist. Über den Spessart und durch das Hohenloher Land gerieten die Sänger in den Zauber des württembergischen Unterlandes, das ein Rebenmeer auf bisweilen steilen Hügeln bot. In Heilbronn wurden sie von einer kompetenten Stadtführerin in Empfang genommen, die einst selbst Kleists Käthchen gewesen war. Die Sänger erfuhren, dass Heilbronn 530 ha. Rebland besitzt und von 120 000 Bürgern bewohnt wird. Die Stadt war im Zweiten Weltkrieg Opfer alliierter Luftangriffe, worauf ein Sinnspruch hinwies: "In Brand und Sturz. Im Schwinden und Werden. Über Särge und Kriege wölbt hoch die Gnade ihr Zelt." Die Sänger erfuhren auch, dass Theodor Heuß, der erste Bundespräsident, ein Kind der Region war und seine Doktorarbeit über die Nöte des Weinbaus verfasst hatte. Das Käthchen, das die Gruppe begleitete, erzählte ihnen seine Geschichte und wies auf das Renaissancehaus hin, in dem es aufgewachsen war. Eine unterhaltsame Neckarfahrt schloss sich an und während der Freizeit genoss man das Heilbronner Weindorf. Weiter ging die Fahrt nach Mosbach, wo man sich zum Abendessen einfand und geselliges Beisammensein mit Gesang genoss. Winfried der Barde begleitete auf der Gitarre. Gegen zehn Uhr abends ging es durch den Odenwald nach Hause. Eine ereignisreiche Fahrt!

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden