Heimbuchenthaler Sänger feiern nach Pandemie-Pause endlich wieder Pop on de Besch

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Gesangverein Edelweiss Heimbuchenthal

Heimbuchenthal
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

2307pop55B15D
Die Fröhlichen Sänger Eichenberg und Chorleiter Klaus Staab animieren das Publikum mitzusingen.
Foto: VeronikaSchreck
2307pop15B15D
Nach zwei Jahren Pandemie-Pause erklangen am 23. Juli endlich wieder Chorgesänge am Heimbuchenthaler Musikpavillon.
Foto: VeronikaSchreck
2307pop2
Einige der Geehrten (von links): Ehrenvorsitzender Karl Bachmann, Otti Bachmann (40 Jahre), Wiltrud Bauer (25 Jahre), Martina Schaar (25 Jahre), Paul Feser (25 Jahre), Vorsitzende Veronika Schreck und Alfred Kroth (70 Jahre).
Foto: VeronikaSchreck
2307pop3
Einige der Geehrten (von links): Vorsitzende Veronika Schreck, Hans Sondermann (50 Jahre), Helga Englert (25 Jahre), Klemens Bachmann (40 Jahre), Alfred Kroth (70 Jahre), Robert Elbert (50 Jahre) und Ehrenvorsitzender Karl Bachmann.
Foto: VeronikaSchreck
2307pop4
Hans Sondermann, der seit 50 Jahren im Heimbuchenthaler Chor singt, und Vorsitzende Veronika Schreck.
Foto: VeronikaSchreck
Heimbuchenthal. Nach zwei Jahren Pandemie-Pause sind am 23. Juli endlich wieder Gesänge am Heimbuchenthaler Musikpavillon erklungen: Pop on de Besch - und dieses Mal sogar ohne Regen! Seit Jahren hatte der Gesangverein Pech bei seinen Festen...
Heimbuchenthal. Nach zwei Jahren Pandemie-Pause sind am 23. Juli endlich wieder Gesänge am Heimbuchenthaler Musikpavillon erklungen: Pop on de Besch - und dieses Mal sogar ohne Regen! Seit Jahren hatte der Gesangverein Pech bei seinen Festen. Immer regnete es. Im Jahr vor Corona tratschte es. Es gewitterte. Und die Feuerwehrsirene um die Ecke heulte. Doch dieses Mal strahlte die Sonne. Genauso wie Publikum, Gastchöre und Gastgeber.
Der Heimbuchenthaler Chor unter der Leitung von Markus Heinrich begann sein Programm denn auch gleich mit "Melodien sind wie Sonnenschein". Ähnlich sonnenlastig wurde es bei "Der ewige Kreis" aus dem Disney-Film "König der Löwen". Melancholischere Töne schlugen die Sängerinnen und Sänger bei "Über sieben Brücken musst du geh'n" an.
Gemeinsam mit den Chören aus Bürgstadt, Ebersbach und Großwallstadt ließen die insgesamt fast 90 Sängerinnen und Sänger "Was keiner wagt" erschallen.
Die TVG Sänger Großwallstadt (Chorleiter: Niklas Steinzer) zeigten mit dem Volkslied "Der Fiedler" im neuen Gewand, dass auch traditionelles Liedgut modern umgesetzt mitreißend wirkt.
In ihren Beiträgen setzten die Fröhlichen Sänger Eichenberg (Dirigent: Klaus Staab) neben dem Gesanglichen auch auf Unterhaltung: Ob Affenlaute bei "The lion sleeps tonight" oder das Kikeriki bei "Der Hahn von Onkel Giacometo" - die Sänger ernteten herzliche Lacher des Publikums.
Der Gemischte Chor Sängerbund Ebersbach (Leitung: Niklas Steinzer) machte sich auf eine Reise über die See bis in den Spessart und brachten die Zuhörer dazu, beim Spessartbundeslied kräftig mitzusingen.
Mitgesungen hat so mancher auch bei Concordia Straßbessenbachs (Dirigent: Toni Junker) "Thank you for the music" von Abba. Romantisch wurde es mit Cantabile Bürgstadt (Chorleiter: Markus Heinrich): "Only you" (zu Deutsch: Nur du) ertönte, als es am Musikpavillon in Heimbuchenthal dunkelte, die Lichterketten leuchteten und die Kerzen erglommen.
Diese Stimmung nahmen die Chöre mit in den geselligen Teil, bei dem bis in die Nacht hinein immer wieder Lieder angestimmt wurden. Auf einen solchen Abend hat sich das zweijährige Warten gelohnt.
In der Programm-Pause ehrte die Vorstandschaft außerdem langjährige aktive und passive Mitglieder des Vereins. Darunter auch Alfred Kroth, der für 70 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt wurde, und Hans Sondermann, der seit 50 Jahren aktiv im Heimbuchenthaler Chor singt. Für dieses jahrzehntelange Engagement wird der Bass-Sänger in der nächsten Generalversammlung des Vereins zum Ehrenmitglied ernannt.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!