Samstag, 15.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

„Vielfalt unter einem Dach“ – Schulfest an der Georg-Ackermann-Schule

Das Bild zeigt die beiden Lehrerinnen Rotraud Lange und Merve Yol bei einer Versuchsvorführung im Chemieraum.
Janina Sommer
Montag, 03. 02. 2020 - 10:44 Uhr



Am Freitag, 24.01.2020 öffnete die Georg-Ackermann-Schule in Rai-Breitenbach wie jedes Jahr ihre Türen zu einem Schnuppertag für zukünftige Schüler/innen und zeigte im Anschluss bei dem Schulfest, dass hier „Vielfalt unter einem Dach“ gelebt wird.
Um 14:30 konnten sich interessierte Eltern zunächst bei einer Informationsveranstaltung über das vielfältige Angebot der Georg-Ackermann-Schule informieren. Währenddessen vergnügten sich die Kinder mit den Tutorinnen und Tutoren aus den 9. Klassen bei Spielen und knüpften so schon erste Kontakte. Bei einer anschließenden Führung konnten sich die Gäste dann einen Eindruck von Fach- und Klassenräumen sowie der Schulbibliothek, Spielothek und dem Raum der Stille verschaffen.
Ab 16 Uhr begann dann auch der Festbetrieb für alle Schülerinnen und Schüler. Mit ihren Klassen hatten sie liebevoll zahlreiche Projekte vorbereitet, die sie den Besuchern gerne vorstellten und die das Motto „Vielfalt unter einem Dach“ wiederspiegelten. Für alle Altersstufen und Interessen wurde etwas geboten: Im Klassenzimmer der fünften Klasse konnte man sein individuelles Lebkuchen(traum)haus entwerfen, die sechste Klasse lud zu Tee, Muffins und einem guten Buch im Büchercafé ein und die zehnten Klassen hatten sich besonders mit den Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel beschäftig und präsentierten ihre Ergebnisse in Ausstellungen. Wer schon immer wissen wollte, wie man Schokoküsse vergrößert oder wie eine Schlange es schafft, ein viel größeres Tier zu verschlingen, der war in den Naturwissenschaftsräumen genau richtig. Auch die jüngst gegründete Fair-Trade-Gruppe der GAS präsentierte sich und ihre Ziele und hatte ein buntes Sortiment an Fair-Trade-Produkten im Angebot, das sogar gekostet werden durfte.
Bei so vielen Attraktionen musste man sich zwischendurch in der Aula bei Kaffee und Kuchen stärken und konnte sich dort in nette Gespräche verwickeln lassen. Neben vielen neuen waren auch viele ehemalige Schüler/innen der Georg-Ackermann-Schule gekommen. In den Gesichtern und Gesprächen konnte man schnell erkennen, dass sie gerne an ihre Zeit an der GAS zurückdenken, die sie alle auf einen erfolgreichen Übergang an die weiterführenden Schulen und in das Berufsleben vorbereitet hatte.




Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden