Ehrenauszeichnung für „herausragende Verdienste" für Uwe Reinhard und Siegmar Buhler

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Gemeinde Niedernberg

Niedernberg
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

obb1604nied_herausragende1
27 Jahre lang hat sich Siegmar Buhler im Niedernberger Gemeinderat engagiert. Dafür erhält er die Ehren-auszeichnung für ?herausragende Verdienste um die Gemeinde Niedernberg?.
Foto: Anja Mayer
obb1604nied_herausragende2
Der Name Uwe Reinhard steht in der Geschichte der Niedernberger Feuerwehr für 42 Jahre Einsatz ?mit ganzem Herzen? ? 30 Jahre davon mit Führungsverantwortung. Dafür erhält er die Ehrenauszeichnung für ?herausragende Verdienste um die Gemeinde Niedernberg?.
Foto: Anja Mayer
Es ist die höchste Auszeichnung, die die Gemeinde Niedernberg verleiht, danach kommt nur noch die Ehrenbürgerwürde. Ende März hat Bürgermeister Jürgen Reinhard die Ehrenauszeichnung für „herausragende Verdienste um die Gemeinde Niedernberg“ an Uwe Reinhard und Siegmar Buhler verliehen...
Es ist die höchste Auszeichnung, die die Gemeinde Niedernberg verleiht, danach kommt nur noch die Ehrenbürgerwürde. Ende März hat Bürgermeister Jürgen Reinhard die Ehrenauszeichnung für „herausragende Verdienste um die Gemeinde Niedernberg“ an Uwe Reinhard und Siegmar Buhler verliehen.
Der Name Uwe Reinhard steht in der Geschichte der Niedernberger Feuerwehr für 42 Jahre Einsatz „mit ganzem Herzen“. Die Niedernberger Wehr beweist immer wieder hohe Einsatzbereitschaft und Schlagkraft, ist bestens ausgebildet und hoch motiviert. Um das zu erreichen, braucht es eine gute und starke Führung. Dieser Verantwortung hat sich Uwe Reinhard zwölf Jahre als stellvertretender und 18 Jahre als erster Kommandant gestellt.
Die strategische Aufstellung war Uwe Reinhard immer wichtig. Die Gemeindestaffel war seine Idee. Da viele Kameraden nicht im Ort arbeiteten, war die Besetzung tagsüber schwierig. Durch „halb-freiwillige“ Mitarbeiter sollte die Einsatzbereitschaft sichergestellt werden. Dafür mussten aber rechtliche Fragen geklärt werden. „Du hast das hinbekommen und so die Einsatzbereitschaft unter Tags deutlich verbessert“, so der Bürgermeister. Eine solche Gruppe gab es bis dahin in Bayern noch nicht. Heute ist diese Einsatzform von „Nicht-Feuerwehrleuten“ in vielen Gemeinden geübte Praxis.
Unter der Führung von Uwe Reinhard stieg der Anteil der weiblichen Einsatzkräfte stetig an. Ebenso war er ein Verfechter guter Ausbildung – auch in Sachen Ersthelfer und Feuerwehrsanitäter. Damit hat der langjährige Kommandant neue Maßstäbe gesetzt und die erste Hilfe bei Rettungseinsätzen auf ein neues Niveau gebracht. „Du hast die Niedernberger Feuerwehr wie kein anderer vor Dir geprägt, vorangebracht und zukunftsfähig aufgestellt. Mit Dir geht ein unglaublicher Erfahrungsschatz verloren“, so der Bürgermeister.
Siegmar Buhler ist das Gesicht der Gruppe Imun und hat diese auch geprägt. Vier Mal hat er bei Gemeinderatswahlen überragende Ergebnisse erzielt. Es wäre sicher auch ein fünftes Mal so gewesen, hätte er denn im März 2020 erneut kandidiert. 27 Jahre lang war er Mitglied im Gemeinderat als er sich entschied, aufzuhören.
Umweltthemen und Fragen des sozialen Miteinanders waren seine Schwerpunkte. Stichworte wie Mittagsbetreuung, Kinderkrippe und Gemeindepädagoge sind dabei zu benennen. Die Belange der Schwächeren standen für Siegmar Buhler immer im Vordergrund. Damit verbunden vor allem die Barrierefreiheit. Für ihn sei das sicher lange Jahre sehr mühselig und ein steter Kampf gegen Windmühlen gewesen, betonte der Bürgermeister in seiner Laudatio. Mittlerweile sind daraus Standards geworden, die überall im Fokus der Arbeit stehen. "Dir war immer an einer konstruktiven, zielorientierten Zusammenarbeit gelegen. Es ging immer darum, Niedernberg weiter zu entwickeln, zukunftsfähig zu machen und den Bürgern gute Lebensbedingungen zu bieten. Diesem Ideal hattest Du dich verschrieben.“
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!