Geflügelzuchtverein Glattbach und Umgebung e.V. - Bericht von der Jahreshauptversammlung 2017

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Gemeinde Glattbach

Glattbach
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Vorsitzende Martina Huyke konnte wieder eine große Zahl, insgesamt 25 Prozent der Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Pfaffenmühle“ begrüßen. In ihrem Jahresbericht ging die Vorsitzende auf das Vereinsleben ein...
Die Vorsitzende Martina Huyke konnte wieder eine große Zahl, insgesamt 25 Prozent der Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Pfaffenmühle“ begrüßen. In ihrem Jahresbericht ging die Vorsitzende auf das Vereinsleben ein. Wir haben ein abwechslungsreiches Programm angeboten so Martina Huyke. Es wurden wieder zehn Monatsversammlungen mit insgesamt 190 Teilnehmern durchgeführt. Vier Impfungen gegen die Hühnerpest fanden statt. Hierzu sind immer alle Geflügelhalter aus der Gemeinde eingeladen, unabhängig davon ob sie Vereinsmitglieder sind. Die Unkosten übernimmt der Verein.

Das traditionelle Hähnchen essen fand bereits zum 18. Male und das Kesselfleischessen zum 17.Male statt. Am Ortsvereinsschießen der Schützengesellschaft nahmen zwei Mannschaften teil. Die Teilnahme am Dorffest und dem vorrangegangenen Festzug war eine mehr als gelungene Sache. Der Verein zählt zum Jahresende 79 Mitglieder. Höhepunkt waren aber die verschiedenen Aktionen anlässlich des 80. Jubiläums. Unter anderem hat man den Maibaum mit aufgestellt. Auch hatte der Schriftführer Reinhold Geis zum Jubiläum ein Lied gedichtet, welches er beim Jahresabschluss vortrug. Die Vorsitzende bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern die zum Gelingen der vielfältigen Veranstaltungen beigetragen haben.

Vom Schriftführer Reinhold Geis wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung verlesen. Zucht – und Ringwart Winfried Hofmann trug seinen Bericht vor. In diesem Jahr wurden 60 Ringe verkauft. Bedingt durch die Vogelgrippe mussten viel Ausstellungen ausfallen, sodass unsere Mitglieder nicht ausstellen konnten.

Nur noch zwei Jugendliche werden von Jugendwart Roland Hartmann betreut. Die Kassiererin Karin Hartmann berichtete von geordneten und positiven Kassenverhältnissen. Dies wurde ihr von den Kassenprüfern Ida Hofmann und Elke Geis bestätigt. Die Vorsitzende wünschte dass sich auch weiterhin viele Mitglieder so gut in die Vereinsarbeit mit einbringen. Zum Abschluss bedankte sich der zweite Vorsitzende Bürgermeister Fridolin Fuchs bei Martina Huyke für ihre hervorragende Arbeit als Vorsitzende, er nannte sie die Seele des Vereins.


Geflügelzuchtverein Glattbach
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!