U18-Bundestagswahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren; Jugendfeuerwehr Trennfurt: Interesse der Jugendlichen an Politik wecken und Grundsätze der Demokratie vermitteln

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Freiwillige Feuerwehr Trennfurt

Klingenberg a.Main
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG_20210726_181151
Seminar zur politischen Bildung im Foyer der Dr.-Konrad-Wiegand-Schule.
Foto: Reinhard Simon
DSC06751
Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidatinnen und - Kandidaten im Pfarrheim Klingenberg.
Foto: Reinhard Simon
DSC06988
Stimmenauszählung in der Feuerwache Ost Schenkenstraße.
Foto: Reinhard Simon
Klingenberg. Die Jugendfeuerwehr Trennfurt und die Jugendabteilung des Feuerwehrvereins Klingenberg veranstalteten zehn Tage vor der Bundestagswahl die U18-Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren...

Klingenberg. Die Jugendfeuerwehr Trennfurt und die Jugendabteilung des Feuerwehrvereins Klingenberg veranstalteten zehn Tage vor der Bundestagswahl die U18-Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Die Wahllokale wurden in den beiden Feuerwehrhäusern in der Schenkenstraße 4, Wache Ost, und in der Trennfurter Straße 109, Wache West, eingerichtet und waren von 10.00 bis 18.00 Uhr zur Stimmabgabe geöffnet. Die Wahl erfolgt genau wie die richtige Bundestagswahl mit Original-Wahlurnen und -Wahlkabinen sowie mit originalgetreu nachempfundenen Stimmzetteln. Insgesamt haben 90 Jugendliche ihre Stimme abgegeben. Wegen der Sommerferien wurden die beiden Veranstaltungen im Rahmen der U18-Bundestagswahl bereits Ende Juli durchgeführt. Am Montag, 26. Juli, fand im Foyer der Dr.-Konrad-Wiegand-Schule das Seminar zur politischen Bildung mit dem Titel „Fit für Politik: Informieren-mitreden-mitbestimmen“ statt. Reinhard Simon erläuterte in seinem Referat die Grundsätze der Demokratie und die Demokratische Grundordnung in Deutschland, die Aufgaben und die Zusammensetzung des Deutschen Bundestages sowie das Wahlrecht und den Ablauf der Bundestagswahl.
Zwei Tage später am Mittwoch, 28. Juli, folgte eine Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidaten und -kandidatinnen aus dem Wahlkreis Main-Spessart im Pfarrheim Klingenberg. Teilgenommen haben Alexander Hoffmann (CSU), Werner Jannek (FDP), Armin Beck (Grüne), Jessica Klug (FW), Sabine Theresia Schmitt (dieBasis) und Andreas Adrian (Die Linke). Als Moderatorin konnte Renate Ries, Leiterin der Main-Echo Redaktion Obernburg, gewonnen werden.
Beide Veranstaltungen wurden von den Jugendlichen gut angenommen und sie beteiligten sich auch aktiv sowohl beim Seminar als auch bei der Podiumsdiskussion mit zahlreichen Fragen und Wortmeldungen. Die ehemalige Jugendfeuerwehr Klingenberg, die seit 1. Januar 2021 der Jugendfeuerwehr Trennfurt angehört, veranstaltete erstmals im Jahr 2018 die U18-Wahl zur Landtags- und Bezirkstagswahl. Es folgte die U18-Wahl zur Europawahl 2019 und die U18-Wahl zur Kommunalwahl 2020. In diesem Jahr fand U18-Wahl zur Bundestagswahl statt. Mit diesen vier U18-Wahlen hat die Jugendfeuerwehr alle vier Ebenen demokratischer Gremien und Parlamente von der Kommunalpolitik über die Landes- und Bundespolitik bis hin zum Europäischen Parlament abgedeckt.
Die U18-Wahl bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Politik und Gesellschaft kund zu tun, auch wenn sie noch nicht wahlberechtigt sind. Jugendliche werden so aktiv in das politische Geschehen mit eingebunden. Die Jugendabteilung des Feuerwehrvereins Klingenberg und die Jugendfeuerwehr Trennfurt möchten mit der U18-Wahl und den verschiedenen Veranstaltungen hierzu den Jugendlichen Grundkenntnisse der Demokratie vermitteln und das Interesse an der Politik bei den Jugendlichen wecken. Dadurch soll erreicht werden, dass sich die Jugendlichen frühzeitig mit Politik befassen und sich ihre eigene Meinung zu politischen und Gesellschaftlichen Bereich oder politisch engagieren.

Reinhard Simon

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!