Dienstag, 25.01.2022

Brandbekämpfung auch ohne Hydrant um die Ecke

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Freiwillige Feuerwehr Roßbach

Leidersbach
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Foto: alexanderK
Foto: alexanderK
Foto: alexanderK
Foto: alexanderK
Foto: alexanderK
Die freiwilligen Feuerwehren des Landkreises stehen vor so einigen Herausforderungen. Gerade in ländlichen Bereichen stehen einige Objekte außerhalb der direkten Reichweite von Hydranten und Wasserversorgungsstellen...
Die freiwilligen Feuerwehren des Landkreises stehen vor so einigen Herausforderungen. Gerade in ländlichen Bereichen stehen einige Objekte außerhalb der direkten Reichweite von Hydranten und Wasserversorgungsstellen.

Die Vorbereitungen auf solche Einsätze können im Ernstfall für wichtige Zeit sorgen. So haben die Feuerwehren der Gemeinde Leidersbach am vergangenen Freitag, den 10.06.2016 weitsichtig Gehandelt.
Simuliert wurde der Brand einer Scheune außerhalb des Ortes. Bewusst wurde nicht der nächstgelegene, sondern erst der übernächste Hydrant für die Wasserversorgung und den Aufbau einer langen Schlauchstrecke genutzt.

Übungsleiter Markus Pfeifer war mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden. „Wir hatten alle Probleme und Fehler mit dabei, die uns auch in einem richtigen Einsatz erwartet hätten.“

Bei einer abschließenden Besprechung mit allen Teilnehmern wurden letzte Frage und Unklarheiten geklärt und besprochen.

Anschließend wurden die Insgesamt 33 teilnehmenden Kameraden noch ins Feuerwehrhaus nach Roßbach zu einem gemeinsamen abschließenden Umtrunk geladen.

Die Feuerwehren der Gemeinde Leidersbach (Leidersbach, Ebersbach, Roßbach und Volkersbunn) werden auch weiterhin gemeinsame Übungen zu speziellen Themen durchführen um ihren Erfahrungsschatz, gerade an nicht alltäglichen Objekten und Orten, weiter auszubauen.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!