Sonntag, 23.09.2018

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Röllbach

Wolz_Alexander
Montag, 19. 02. 2018 - 12:33 Uhr

Zur Jahreshauptversammlung in der TuS Gaststätte lud die FFW am 16.02.2018 ein. Zum Beginn gedachte man mit einer Schweigeminute der außerordentlichen Verdienste des Verstorbenen langjährigen Kommandanten und Ehrenkommandanten Siegbert Buhleier...

Zur Jahreshauptversammlung in der TuS Gaststätte lud die FFW am 16.02.2018 ein. Zum Beginn gedachte man mit einer Schweigeminute der außerordentlichen Verdienste des Verstorbenen langjährigen Kommandanten und Ehrenkommandanten Siegbert Buhleier.
In seinem Jahresbericht erwähnte der Vereinsvorsitzende unter anderem die Familien-Winter-Wanderung auf den Klotzenhof, den gemeinsamen Florianstag mit Mönchberg und Schmachtenberg in Mönchberg, Polterabend und Hochzeitsspalier bei Simone Grimm, den Ausflug nach Tripsdrill, den Landtagsbesuch in München sowie die Weihnachtsfeiern der Jugend und Senioren.
Kommandant Steffen Hintersehr berichtete von den Einsätzen: Scheune im Vollbrand, Evakuierung des Mönchberger Zeltplatzes nach Verwüstung durch ein Sturmtief, Garagenbrand durch Entzünden eines defektes Ladegerätes, Verkehrsunfällen mit Absicherung und Straßenreinigung, etc.
Bilanz: 17 alarmierte Einsätze, davon 2 Brände, 12 Technische Hilfeleistungen, 2 Rettungsdienstunterstützungen und einen Fehlalarm. Desweiteren Ehrengeleit bei den Trauerfeierlichkeiten von Altlandrat Roland Schwing. Insgesamt war man 29 mal für die Bevölkerung aktiv und leistete rund 520 Einsatzstunden. Die Leistungsprüfung Wasser am 29.04.17 in Röllbach war gemeinsam mit Mönchberg. Den Maschinistenlehrgang besuchten Nicolas Kempf und Andreas Brod. Beim Fahrsicherheitstraining in Schlüsselfeld nahmen Steffen Hintersehr und Joshua Müller mit Erfolg teil. Die Übungs- und Ausbildungsbeteiligung ließ jedoch oftmals zu Wünschen übrig. Ende Juli fuhren 4 Kameraden mit KBR Meinrad Lebold nach Elze bei Hannover zur Übergabe des neuen Versorgungs-LKW mit modularem Gerätesatz Hochwasser des Katastrophenschutzes vom Freistaat Bayern.
Dieses Fahrzeug wurde an einem gelungenen Tag der offenen Tür im Herbst der Röllbacher Bevölkerung präsentiert. Der 1. Kommandant bedankte sich bei allen für geleistete Arbeit und ganz besonders beim 2. Kommandanten Rainer Schüssler für seine tatkräftige Unterstützung.
Jugendwart Nico Kirchgäßner konnte ausführlich von umfangreichen Übungen und Aktivitäten einer quirligen Jugendfeuerwehr erzählen.
Schriftführer Alexander Wolz verlaß die Vereinsaktivitäten des letzten Jahres. Die Feuerwehr besteht aus 39 Aktiven, 25 Passiven, 10 Jugendlichen, 12 Feuerdrachen, 46 fördernden Mitgliedern und 2 Ehrenkommandanten. Kassier Maik Hofmann hatte einen Kassenbericht mit einer positiven Bilanz. Der 1. Kommandant nahm Jochen Schell und Marc Gasteier per Handschlag in die Wehr auf.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden