Montag, 13.07.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Vorstandssitzung einmal anders; Freiwillige Feuerwehr Klingenberg: Per Video-Konferenz wichtige Themen behandelt und Beschlüsse gefasst

Vorstandsmitglieder stimmen per Video-Konferenz ab.
Reinhard Simon
Montag, 04. 05. 2020 - 15:27 Uhr

Klingenberg. Es standen wichtige Themen und einige dringende Entscheidungen beim Feuerwehrverein an. Eine Vorstandssitzung musste baldmöglichst stattfinden. Aber was tun in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und Versammlungsverboten wegen der Corona-Pandemie? Es gibt ja Gott sei Dank die moderne Computertechnik und ein Vorstandsmitglied, das sich damit auch auskennt. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte trafen sich die Vorstandsmitglieder nicht persönlich im Feuerwehrhaus zu einer Sitzung, sondern am 16. April virtuell per Video-Konferenz von zu Hause aus. Stellvertretender Vorsitzender und Jugendwart Christian Becker hat´s möglich gemacht. Er richtete den „Vorstands-Chatroom“ ein und verschickte an die Vorstandsmitglieder einen entsprechenden Link hierzu. Am Sitzungstag erschienen dann die Teilnehmer pünktlich auf dem Bildschirm und Vorsitzende Ramona Nickles konnte die Vorstandssitzung eröffnen. Unter anderem wurde über die nächsten Veranstaltungen wie die Maiwanderung mit anschließendem Grillen und der Vereinsausflug beraten. Der Vorstand beschloss jedoch, aufgrund der Corona-Krise und der damit verbundenen notwendigen Beschränkungen beide Veranstaltungen abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt nach der Corona-Pandemie zu verschieben. Nach gut zwei Stunden waren alle Tagesordnungspunkte behandelt und die Vorsitzende war mit dem Verlauf dieser ersten Video-Konferenz sehr zufrieden. Die Vorstandsmitglieder waren bei dieser Video-Schalte sehr diszipliniert, so dass die Diskussionen und Beratungen der einzelnen Themen einwandfrei „über die Bühne, bzw. über den Bildschirm ging“. Alle Vorstandsmitglieder waren sich einig, dass diese Video-Vorstandssitzung außergewöhnlich und zunächst gewöhnungsbedürftig war, aber dass es im Endergebnis eine gute Möglichkeit ist, in der Corona-Krisenzeit von Angesicht zu Angesicht zu kommunizieren.

Reinhard Simon

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden