Mittwoch, 19.09.2018

Kinderfeuerwehr Klein-Krotzenburg feiert Abnahme der Kindertatze

Feuerwehr_Klein_Krotzenburg
Montag, 19. 03. 2018 - 16:57 Uhr

Über 26 Kinder im Alter zwischen sechs und neun Jahren der Feuerwehren aus Klein-Krotzenburg und Klein-Auheim freuten sich am Samstag, den 03.03.2018, über die Verleihung der Kindertatze. Die Kindertatze ist ein Feuerwehrabzeichen des Landesfeuerwehrverbands Hessen...

Über 26 Kinder im Alter zwischen sechs und neun Jahren der Feuerwehren aus Klein-Krotzenburg und Klein-Auheim freuten sich am Samstag, den 03.03.2018, über die Verleihung der Kindertatze.

Die Kindertatze ist ein Feuerwehrabzeichen des Landesfeuerwehrverbands Hessen. Für die Erlangung dieser Auszeichnung müssen die Kinder verschiedene Aufgaben absolvieren und ihr erlerntes Wissen aus den Übungsstunden unter Beweis stellen.

Begonnen wurde mit einer Teamaufgabe. Die Kinder standen auf Getränkekisten und transportierten in einer Reihe Wassereimer.

Anschließend folgten Stationsaufgaben. Die Kinder zeigten, ob sie alleine ihre Schuhe binden können. Diese Fähigkeit ist für die Leiterinnen der Kinderfeuerwehren eine Grundvoraussetzung für die Übergabe der Kinder in die Jugendfeuerwehr. Weiterhin wurden die zwei Grundknoten der Feuerwehr, der Mastwurf und der doppelte Ankerstich, abgefragt.

Andreas Hammann reiste mit dem Kinderlöschfahrzeug aus Hainstadt an. Er übernahm die Gerätekunde. Auf spielerische Art und Weise beschäftigten sich die Kinder mit den wichtigsten Geräten der Feuerwehr.

Es folgte das Thema „Brandschutzerziehung“, das einen elementaren Bestandteil der Ausbildung in der Kinderfeuerwehr darstellt. Karlheinz Ladwig besprach mit den Kindern den sicheren Umgang mit Feuer und stellte den Kindern wichtige Fragen: Was braucht ein Feuer zum Brennen? Wie wird eine Kerze entzündet? Wie wird ein Feuer gelöscht?

Der vielgeübte Notruf mit der Notrufnummer 112 und die allseits bekannten 5 W-Fragen fragte Dennis Böhme ab.

Neben all den Aufgaben freuten sich die Kinder über den Besuch des Oberbürgermeisters der Stadt Hanau Claus Kaminsky, dem ersten Beigeordneten der Gemeinde Hainburg Christian Spahn sowie Herrn Dose vom Brandschutzamt in Hanau. Voller Stolz nahmen die Kinder im Beisein ihrer Eltern ihre Urkunden und ihre Pins entgegen. Die beiden Wehrführer waren sichtlich angetan von der herausragenden Arbeit ihrer Schützlinge.

Herzlicher Dank gilt den fleißigen Helfer/-innen, die diese Veranstaltung ermöglicht haben.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden