Sonntag, 23.01.2022

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ebersbach - Winfried Ottmann zum Ehrenmitglied ernannt

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Freiwillige Feuerwehr Ebersbach

Leidersbach
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Jahreshauptversammlung Feuerwehr Ebersbach
Bild von links: 2.Kommandant: Thomas Seitz, 1.Kommandant: Mario Sommer, KBI: Johannes Becker, Ehrenmitglied: Winfried Ottmann, 1.Vereinsvorstand: Gerald Schott, 2.Vereinsvorstand: Gerald Reichert
Foto: A.Stapf
Leidersbach-Ebersbach:Auf der Jahreshauptversammlung im Pfarrsaal konnte der 1. Kommandant Mario Sommer über diverse Einsätze der Wehr im Jahr 2018 berichten. 2 Brandeinsätze fanden sich im Bericht wieder...
Leidersbach-Ebersbach:Auf der Jahreshauptversammlung im Pfarrsaal konnte der 1. Kommandant Mario Sommer über diverse Einsätze der Wehr im Jahr 2018 berichten. 2 Brandeinsätze fanden sich im Bericht wieder. Ein Brand im Innenraum der Waldkapelle und dann im September der Großeinsatz bei einer Firma für Akkutechnik, bei welchem die Kammeraden in Roßbach unterstützt wurden.
Besonderen Lob erfuhr die durchaus erfolgreiche Teilnahme an der Leistungsprüfung HL, mit den Teilnehmern: Gerald Schott, Johannes Hock, Gerald Reichert, Christopher Reichert und Mario Sommer. Der im Pfarrsaal veranstaltete Florianstag der Grundgemeinden konnte ebenfalls als sehr gelungene Veranstaltung bezeichnet werden.
Stellvertretend für die Gruppenführer gab der 2. Kommandant Thomas Seitz eine Übersicht über die Beteiligung an Übungen und Schulungen.
Vorstand Gerald Schott berichtet über einige Vereinsereignisse wie z.B. die Winterwanderung oder den geselligen Grillnachmittag, mit den Familien am Feuerwehrhaus.
Als Würdigung für seine 35 jährige Mitgliedschaft, bei der er stolze 30 Jahre als Vereinskassier tätig war, wurde Winfried Ottmann von der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Rudi Schüssler, im Amt des Vereinsvorstandkommandantenassistenten, verlas die Laudatio.
Dem Kassier Andreas Link konnte von den Kassenprüfern eine einwandfreie Buchführung bestätigt werden. Mit der Vorstandschaft zusammen, konnte er einstimmig entlastet werden.
Pfarrer Wissel bekundete im Namen der Kirchengemeinde für die geleistete Arbeit bei den kirchlichen Anlässen seinen Dank.
KBI Johannes Becker appellierte an die Kameraden die Ausbildung als Atemschutzgeräteträger in Anspruch zu nehmen, da der Brand der Akkufirma in Roßbach gezeigt habe, dass bei solchen Einsätzen eine große Anzahl an geschultem Personal nötig ist. Er hob hervor, dass die Kinder- und Jugendarbeit essentiell wichtig ist, den aktiven Stamm zu halten oder sogar weiter auszubauen. In eigener Sache verkündete er, dass er nun zum Jahresende und nach 34 Jahren sich in den Ruhestand verabschieden würde. Schott dankte ihm für die allzeit gute Zusammenarbeit mit einem kleinen Präsent.
Vorsitzender Schott gab noch einen Ausblick auf die Termine 2019 und vor allem auf das Jubiläum „125 Jahre Feuerwehr Eberbach“, welches 2020 gefeiert wird.
Schott wünschte sich zum Abschluss der Versammlung keine größeren Einsätze und den Familien der Feuerwehrangehörigen alles Gute. Besonders dankte er den Ehefrauen für Ihre Mithilfe und Verstän
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!