Montag, 17.05.2021

Online Jahreshauptversammlung des Frauenvereins Wertheim

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Frauenverein

Wertheim
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

JH20Bild202021
Foto: Frauenverein
Am vergangenen Montag stand beim Frauenverein e.V. die erste Online-Jahreshauptversammlung der Vereinsgeschichte auf dem Programm. Dazu hatten sich die Verantwortlichen des Vereins entschlossen, nachdem die gesetzlichen Vorgaben wegen der Corona-Pandemie geschaffen wurden und eine Präsenzveranstaltu...
Am vergangenen Montag stand beim Frauenverein e.V. die erste Online-Jahreshauptversammlung der Vereinsgeschichte auf dem Programm. Dazu hatten sich die Verantwortlichen des Vereins entschlossen, nachdem die gesetzlichen Vorgaben wegen der Corona-Pandemie geschaffen wurden und eine Präsenzveranstaltung nicht möglich war. Voraussetzung für die Online-Jahreshauptversammlung war die schriftliche Einladung an alle Mitglieder*innen und die Möglichkeit einer Briefwahl, die von mehr als der Hälfte der Wahlberechtigten wahrgenommen wurde.

In ihren Rückblick blickte die Vorsitzende, Heide Fahrenkrog-Keller, zunächst auf die Veranstaltungen in 2019 und 2020 zurück. Wie aus einer anderen Zeit wurden die Bilder aus dem Jahr 2019, von den tollen Führungen durch Museen, von interessanten Vorträgen, der gelungenen Kunstveranstaltung im Wertheimer Rathaus, der internationalen Frauenparty und des unvergessenen Frauenausflugs nach Nürnberg von den Teilnehmer*innen der ZOOM-Konferenz empfunden.

Das Jahresprogramm 2020 konnte zunächst nur bis zum 25. Jubiläum des Wertheimer Frauenfestes, das zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wertheim am 7./8. März auf der Wertheimer Burg gefeiert wurde, stattfinden. Danach begann der erste Corona Lockdown, ab Mitte März 2020 wurden die Vereinsräume gesperrt. Eine Führung durch eine Ausstellung im Grafschaftsmuseum und das Corona-Plätzchenbacken konnte im Oktober bzw. November 2020 unter Berücksichtigung der Hygieneregeln realisiert werden. Die weiteren Veranstaltungen aus 2020, die ausfallen mussten, sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Die gelungene Neugestaltung der Frauenpost 2020, dem gedruckten Jahresprogramm des Frauenvereins, kam wegen der vielen Terminabsagen leider nicht richtig zur Geltung. Ein neues, kleineres Format, gedruckt auf Recyclingpapier erfüllt die Forderungen nach Nachhaltigkeit. Kreativ gestaltet wurde die neue Frauenpost durch Jule Keller. Übersichtlich werden dort die Veranstaltungen verschiedenen Kategorien zugeordnet. Details zu den Veranstaltungen sind auf der ebenfalls überarbeiteten Webseite des Frauenvereins (www.frauenverein-wertheim.de) zu finden.
Jule Kellers Engagement ist es auch zu verdanken, dass der Verein mit einer Instagram- und Facebookseite den Sprung in die sozialen Medien schaffte und dort seit November 2020 regelmäßig aktiv ist. Erfreulich ist dabei auch, dass viele jüngere Frauen auf den Frauenverein aufmerksam wurden.

Im Verlauf des Sommers 2020 wurde ein Hygienekonzept für die Vereinsräume im Kulturhaus erstellt, so dass einzelne Angebote des Vereins, wie z.B. die Elternschule oder Krabbelgruppen mit Abstand wieder angeboten werden durften. Die Literaturgruppe konnte durch eine Kooperation einen größeren Raum nutzen, um die Abstandsregeln zu erfüllen. Die Yogagruppe des Frauenvereins traf sich im Freien.

Ein dickes Lob sprach Heide Fahr
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden