Dienstag, 16.07.2019

Unterwegs im Gebiet der Mecklenburger Seen, dem Land der 1000 Seen und Schlösser.

Basteln Juliane Reichert
Donnerstag, 11. 07. 2019 - 17:40 Uhr

Die Reisefreunde aus Bürgstadt, unter Reiseleitung von Peter Meisenzahl sind am Dienstag, 2.Juli 2019 zu einer Fünf-Tagesfahrt nach Mecklenburg-Vorpommern aufgebrochen. Bei angenehmen Temperaturen startete die Gruppe mit dem ersten Vogelgezwitscher und ab ging es entlang dem Mainviereck über Schwei...

Die Reisefreunde aus Bürgstadt, unter Reiseleitung von Peter Meisenzahl sind am Dienstag, 2.Juli 2019 zu einer Fünf-Tagesfahrt nach Mecklenburg-Vorpommern aufgebrochen. Bei angenehmen Temperaturen startete die Gruppe mit dem ersten Vogelgezwitscher und ab ging es entlang dem Mainviereck über Schweinfurt, Erfurt, Richtung Berlin zur ersten Station, der Stadt und dem Schloss Rheinsberg am Grienericksee, nordwestlich von Berlin. Bekannt ist Rheinsberg durch Literatur von Fontane und Tucholsky.
Das idyllisch am Plau See gelegene Hotel, war Unterkunft für 4 Nächte und Ausgangs- bzw. Endpunkt der nächsten Reisetage.

Unter sachkundiger Führung des örtlichen Reiseleiters erfolgte am Vormittag des zweiten Tages ein Rundgang durch die Altstadt Güstrow mit Außenbesichtigung des Schlosses der Ernst-Barlach-Stadt Güstrow und Besuch des Domes mit der bekannten Figur des „Schwebenden Engel“ von Ernst Barlach.
Nach einer Rast, war am Nachmittag die Landeshauptstadt Schwerin mit ihrem bekannten Schloss, dem Sitz des Landtags, den historischen Verwaltungsgebäuden in der Umgebung des Schlosses und dem Marien-Dom das weitere Ziel.

Am dritten Reisetag war Rostock zu erkunden. Höhepunkt des Rundgangs durch die wieder aufgebaute Altstadt, war die im Krieg kaum beschädigte Marienkirche mit der elf Meter hohen astronomische Uhren-Anlage und dem Apostelumgang, der sich um Punkt 12 Uhr mit Glockenspiel in Bewegung setzt. Dann war eine Schifffahrt auf der Unterwarnow, vorbei an den zahlreichen Hafengebäuden und Werften zum Stadtteil Warnemünde.

Um einen kleinen Teil der vielen Seen der Mecklenburger Seeplatte kennen zu lernen, war der vierte Tag durch die Bootsfahrt über 4 Seen mit den Verbindungskanälen geprägt. Vorbei an Wisent-,Affen- und Bärengehege, den reizvollen Uferlandschaften und den Wasservögeln waren für Augen und Seele ein beruhigendes Erlebnis. Dem konnte auch ein gelegentlicher Nieselregen keinen Abbruch tun. Im kleine Ort Basedow war Gelegenheit, im historischen „Alten Schafstall“, der einst als Auktionsplatz für Merino-Schafe diente, zur gemütliche Kaffeerunde. Auch die kurze Führung in der evangelische Kirche mit einer sehr eindrucksvollen Ausstattung, zeigte die lange Geschichte des Ortes.

Nach einem Zwischestopp in Leipzig mit geführter Stadtrundfahrt haben wir wohlbehalten am Samstag wieder Bürgstadt erreicht.
Mit einem kräftigen Applaus bedankten sich alle Mitfahrenden bei Reiseleiter Peter Meisenzahl und Fahrer Edi der Firma Ehrlich.

Text: Heinri

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden