Montag, 27.05.2019

Advent ist ein Leuchten, ein Licht in der Nacht

Frauen- und Männerchor Neuhütten unter der Leitung ihrer Dirigentin Frau Claudia Ackermann.
Herr Stenger
Mittwoch, 12. 12. 2018 - 11:17 Uhr

Am Sonntag, den 09.12.2018 fand in der Kirche St. Josef das traditionelle Adventkonzert der Pfarrgemeinde Neuhütten statt. Schon seit Jahren lädt die Pfarrei die Bevölkerung ein, im doch so hektischen Advent eine Stunde Ruhe und Besinnung zu finden...

Am Sonntag, den 09.12.2018 fand in der Kirche St. Josef das traditionelle Adventkonzert der Pfarrgemeinde Neuhütten statt. Schon seit Jahren lädt die Pfarrei die Bevölkerung ein, im doch so hektischen Advent eine Stunde Ruhe und Besinnung zu finden.
Viele Gruppen haben sich wieder vorbereitet und so wurde den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm aus instrumentalen und gesanglichen Weisen geboten. Die Kindergruppe, geleitet von Regina Bachmann und begleitet durch Brigitte Stenger mit ihrer Gitarre, eröffnete das Konzert mit dem Lied „Eine kleine Kerze“. Auch bei den weiteren Liedern „Weihnachtsmarkt, oh Weihnachtsmarkt“, „Hört ihr alle Glocken läuten?“ und „Was ist nur geschehn“ konnte man die Freude der Kinder spüren. Schon seit Jahren setzen Frank Weigand an der Orgel und Roland Bartel mit der Trompete Akzente mit weihnachtlichen Weisen und in diesem Jahr noch mit dem bekannten Stück „Air“ von Joh. Seb. Bach. Auch junge Talente präsentierten sich gemeinsam mit ihren Ausbildern. So spielte Linda Schäfer mit ihrem Saxophon drei Weihnachtslieder gemeinsam mit Jeannette Eich und Louis Pferr mit Klaus Eich zwei Weisen auf der Trompete. Ganz besinnliche Klänge brachte Schona Mihalys mit ihrer Harfe zu Gehör. Nicht nur Instrumental, sondern sie begleitete sich und ihre klare Sopranstimme selber bei einigen Liedern mit. Mit „Dem englischen Gruß“ und „Advent ist ein Leuchten“ brachten Regina Bachmann und Brigitte Stenger als Duett, begleitet durch Brigitte Stenger an der Gitarre zwei alte adventliche Gesänge dem Publikum dar. Zwischen den Beiträgen verlasen Irmi Englert-Huth, Anita Kunkel, Louis Pferr und Paul Sauer besinnliche, aber auch nachdenkliche Texte, die den Trubel und die Hektik in der „ach so staden“ Zeit widerspiegelten. Ganz besondere vorweihnachtliche Stimmung ließen Jeannette und Franziska Eich mit ihrer Klarinette und Konstantin Eich an der Gitarre mit vier alpenländlichen Weisen aufkommen. Ein fester Bestandteil seit Jahren ist auch der Frauen- und Männerchor, die seit 2010 als gemischter Chor auftreten. Sie erzählten in ihren vier Liedern den Weg bis zur Heiligen Nacht. Einfühlsam brachte der Chor die Lieder „Die Verkündigung“ nach einer alten englischen Melodie, „Maria durch ein Dornwald ging“, „In mitten der Nacht“ und „Heil’ges Licht von Bethlehem“ zu Gehör.
Anita Kunkel bedankte sich bei allen Besuchern und Akteuren. Sie wünschte allen noch eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden