Partnerschaftsbesuch in Soliers

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Französischer Freundeskreis Krombach-Soliers

Krombach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Festabend 2022
"Tour de France"
Foto: Krepel
Nach 2-jähriger Pause war es wieder soweit: An Christi Himmelfahrt brachen die Mitglieder der Krombacher Jumelage zu ihrem traditionellen Besuch ihrer Partnergemeinde Soliers in die Normandie auf. Diesmal genügte ein kleiner Bus für die kleine Gruppe, bestehend aus 15 Mitgliedern...
Nach 2-jähriger Pause war es wieder soweit: An Christi Himmelfahrt brachen die Mitglieder der Krombacher Jumelage zu ihrem traditionellen Besuch ihrer Partnergemeinde Soliers in die Normandie auf. Diesmal genügte ein kleiner Bus für die kleine Gruppe, bestehend aus 15 Mitgliedern. Einige fuhren mit eigenen Fahrzeugen.
Der Empfang in Soliers war trotz Corona-Pause nicht weniger herzlich als in den Jahren zuvor.
Am Ablauf des Besuches war nichts geändert.
Den Donnerstag verbrachte man in den Familien. Man hatte sich vor allem pandemiebedingt Vieles zu erzählen.
Der Tagesausflug am Freitag führte nach Cherbourg, einem an der nördlichen Spitze der Halbinsel Cotentin gelegenen Hafen.
Dort wurden „La Cité de la Mer“, ein Museum, das sich der Unterwasserforschung und der Tiefseeforschung widmet, das größte Atom-U-Boot der Welt, die „Redoutable“, und eine Ausstellung über die Titanic, die zu ihrer verhängnisvollen Fahrt von Cherbourg aufbrach, besichtigt. Beendet wurde der an Eindrücken sehr reiche Tag mit einem kleinen Grillfest.

Der Samstag, von den einzelnen Familien privat gestaltet, wurde mit der sogenannten „Tour de France“ beendet. Ein in der „Salle-de-Polyvalence“ aufgebauter Parcours brachte die Krombacher Radprofis ganz schön ins Schwitzen. Nach obligatorischer Champagner-Dusche stärkten und verwöhnten die Solierianer ihre Gäste mit französischen Spezialitäten.
Im nächsten Jahr erwarten die Krombacher wieder den Besuch ihrer französischen Freunde. Wer Interesse hat, an schönen Aktivitäten im Rahmen des deutsch-französischen Austauschs teilzunehmen, ist herzlichst willkommen. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Gastfamilien. Habt bitte keine Angst vor der Sprache! Es lohnt sich, mitzumachen. Bitte bei Susanne Gram, 06024 3646 melden.

Martha Krepel
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!