Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Hervorragende Ergebnisse bei den DELF-Zertifikaten am FLvEG – Chapeau und félicitations!

links, von unten nach oben: Johanna Hausotter, StRn Nina Schneider, Katharina Brosche, Robert Hart. rechts, von unten nach oben: Christina Kliegl, Sophie Steck, Clara Hoffmann, OStD Dr. Bernd Rottenbacher.
StR Martin Hofmann
Donnerstag, 22. 10. 2020 - 14:54 Uhr

Nachdem im Juli 2020 sechs frankophile Schülerinnen und Schüler des Lohrer Franz-Ludwig-von-Erthal Gymnasiums an den Prüfungen zum Erwerb des französischen Sprachenzertifikats DELF teilgenommen hatten, bekamen sie nun Mitte Oktober alle ihre Prüfungsergebnisse, die sogenannten „attestations de réussite“ überreicht. Beglückwünscht wurden sie zu ihren hervorragenden Ergebnissen vom Schulleiter OStD Dr. Bernd Rottenbacher und der Französischlehrkraft StRin Nina Schneider, die die Schüler auf die zentral gestellten Prüfungen vorbereitet und im Juli 2020 auch die Prüfungen am Franz-Ludwig-von-Erthal Gymnasium Lohr abgenommen hatte.
DELF (= diplôme d’études en langue française) ist ein vom französischen Bildungsministerium vergebenes Sprachzertifikat, das nach bestandener Prüfung Französischkenntnisse auf einem bestimmten Niveau bescheinigt. Die Absolventen haben dabei - abhängig von der angestrebten Niveaustufe - sowohl eine mehrstündige schriftliche Prüfung, als auch eine mündliche Prüfung abzulegen, sodass sie die Kompetenzbereiche Hören, Lesen, Schreiben und Sprechfertigkeit unter Beweis stellen. Von den sechs aktuellen DELF-Prüflingen legten vier das Zertifikat auf dem Niveau B1 ab. Besonders stolz kann das FLvEG darauf sein, mit Johanna Hausotter und Christina Kliegl auch in diesem Jahr wieder zwei Schülerinnen bereits in der Q11 an die höchste schulische Niveaustufe B2 herangeführt zu haben, die dem Abiturniveau entspricht. Aber nicht nur die erbrachten Leistungen der Schülerinnen und Schüler sind bemerkenswert, sondern auch ihre Motivation bzw. ihre zusätzliche Leistungsbereitschaft, da die schriftlichen DELF-Prüfungen immer an einem Samstag und die mündlichen Prüfungen nachmittags stattfinden. Belohnt werden die Schülerinnen und Schüler dafür aber mit einem Sprachdiplom, das sowohl von Hochschulen als auch in der Wirtschaft geschätzt wird und weltweit bzw. unbefristet gültig ist, sodass es eine wertvolle Qualifikation bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz, gerade auch im Ausland, darstellt.

StRin Nina Schneider

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden