Sonntag, 26.05.2019

Rebläuse "retten" Faschingsumzug

Die "Fränkischen Rebläuse" aus Bürgstadt zusammen mit den "Rippberger Musikanten"
FraenkischeReblaeuseBuergstadt
Dienstag, 05. 03. 2019 - 21:44 Uhr

Neu-Isenburg. Seit nunmehr 22 Jahren begleiten die "Fränkischen Rebläuse" aus Bürgstadt den traditionsreichen „Lumpenmontagszug“ in Neu-Isenburg. Auch in diesem Jahr machte man sich schon früh auf den Weg, um Vormittags beim Linsensuppenanstich zu spielen und um 14...

Neu-Isenburg. Seit nunmehr 22 Jahren begleiten die "Fränkischen Rebläuse" aus Bürgstadt den traditionsreichen „Lumpenmontagszug“ in Neu-Isenburg. Auch in diesem Jahr machte man sich schon früh auf den Weg, um Vormittags beim Linsensuppenanstich zu spielen und um 14.00 Uhr im Zug mit dabei zu sein. Allerdings machte das Sturmtief „Bennet“ den zahlreichen Mitwirkenden und den vielen tausend Gästen einen Strich durch die Rechnung: kurz vor Beginn des Zuges sagten die Verantwortlichen diesen wegen des stürmischen Wetters ab. Gleichwohl waren schon viele Narren in ausgelassener Stimmung auf den Straßen und Plätzen unterwegs. Auf Initiative der Rebläuse hin wurde deshalb spontan die in der Nähe befindliche Hugenottenhalle geöffnet und das Faschingstreiben in den dortigen großen Saal verlegt. Dort spielte man nun auf und sorgte zusammen mit den "Rippberger Musikanten" auf diese Weise für viel gute Laune, die nicht nur das Prinzenpaar über den ausgefallenen Umzug hinwegtröstete.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden