Dienstag, 25.09.2018

Moonlightschwimmen und Schwimmbadfest im Main-Schwimmbad

Viele Teilnehmer beim Rutschwettbewerb auf der 95m-Bahn
FFK
Sonntag, 15. 07. 2018 - 16:48 Uhr

Am vergangenen Wochenende organisierte die Wasserwacht Klingenberg gemeinsam mit dem Förderverein Freibad und den Stadtwerken im Klingenberger Main-Schwimmbad mit mehr als 1.700 Besuchern ein Moonlightschwimmen sowie das Schwimmbadfest...

Am vergangenen Wochenende organisierte die Wasserwacht Klingenberg gemeinsam mit dem Förderverein Freibad und den Stadtwerken im Klingenberger Main-Schwimmbad mit mehr als 1.700 Besuchern ein Moonlightschwimmen sowie das Schwimmbadfest.

Am Samstagabend hatten sich viele Freunde des Nachtschwimmens bei sommerlichen Temperaturen, warmen Wasser und Kerzenschein im Mainschwimmbad eingefunden. Sie unterstützten die Wasserwacht Klingenberg, welche mit leckeren Cocktails und guter Musik sowie entspannter Atmosphäre bis spät in die Nacht für gute Laune sorgte.

Bei traumhaftem Wetter startete am Sonntag das Schwimmbadfest. Bereits traditionell wurden die Meisterschaften im 50m Brustschwimmen und den verschiedenen Rutschwettbewerben durchgeführt. Bei 32 teilnehmenden Schwimmern, darunter auch 12 Kinder, konnte der Bahnrekord aus dem letzten Jahr von 40,12s zwar nicht gebrochen worden, jedoch zeigt die alljährliche steigende Anzahl der Teilnehmer, den Spaß und die Freude an dieser Sportart.
Der Andrang beim Rutschwettbewerb war so groß, dass der Durchgang länger als eine Stunde dauerte. Insgesamt rutschten 51 Mannschaften um die Wette. Viele Väter und Mütter sah man mit ihren Kindern beim Teamdurchgang. Alle waren mit Eifer dabei. Sieger des Erwachsenen/Kind Team Wettbewerbs waren in diesem Jahr das Team Frank Kiesling und Manuel Siebenlist in 34,90 Sekunden.
Im Erwachsenenwettbewerb konnten die Sieger aus dem vergangenen Jahr ihren Titel leider nicht verteidigen und wurden durch das Team Oliver Siebenlist und Ömer Gürbüz (Zeit 33,67s) auf Platz zwei verwiesen.
Die schnellste Zeit für die 95m rutschte Manuel Grimm in 16,94s. Der Streckenrekord liegt hier bei nur 16,26 Sekunden und verteidigte seinen Titel.
Für das leibliche Wohl der Gäste und Sportler sorgte der Förderverein Freibad Klingenberg e.V. Dank zahlreichen Kuchenspenden der Mitglieder konnte wieder ein reichhaltiges Kuchenbuffet präsentiert werden.
Die Kioskpächterin, Frau Dina Ramos versorgte die Gäste mit leckeren Speisen, Eis und Getränke.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden