Dienstag, 27.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Förderkreis für das Kinderheim Aschaffenburg hält Mitgliederversammlung Vorstand wiedergewählt

Alpenüberquerung - einer der Gipfel war erfolgreich erklommen
FoerderkreisKH
Montag, 26. 03. 2018 - 11:37 Uhr

Der Förderkreis hielt seine Jahresmitgliederversammlung ab und wählte seinen Vorstand für die nächsten drei Jahre,. Der 1. Vorsitzende Patrick Nüßler wurde in seiner Funktion bestätigt. Das gilt auch für seine Vorstandskollegen, Bruno Hein (2. Vorsitzender), Jörg Unbehauen (Schatzmeister), Sven Rienecker (Schriftführer), sowie die Beisitzer Christel Moser, Rudi Pufe, Ulrike Wieland und Tomas Kreuz. Als Kassenprüfer kamen Birger Bahlke, Guido Kufer und Petra Droste-Roth als Vertreterin neu in diese Funktion.
Zu Beginn der Versammlung bedankte sich Patrick Nüßler bei den Mitgliedern und den vielen Spendern, die den Kindern im Heim mit ihren Mitgliedsbeiträgen und Spenden wenigstens in materieller Hinsicht eine zufrieden stellende Lebensgrundlage bieten würden. Er konnte eine erfreulich hohe Zahl von interessierten Mitgliedern begrüßen, darunter erstmals Vertreter zweier Kommunen, die auch Mitglied sind; für Kleinostheim Bürgermeister Denis Nesswald und für Karlstein 2. Bürgermeister Richard Pfannmüller.
In seinem Rechenschaftsbericht verwies er auf die vielen Unterstützungsleistungen des Vereins. Insgesamt konnten im abgelaufenen Jahr über 35.000,- € zur Verfügung gestellt werden. Im Einzelnen wurden die Mittel für Heimfreizeiten, einer Zirkusfreizeit, dem Besuch der Märchenfestspiele in Hanau, Zuschüsse für Vereinsmitgliedschaften, Erfolgsprämien, Lernbücher, Geschenke für Geburtstage und Kommunion, Nachhilfeunterricht, Eintrittsgelder für Schwimmbad und Eishalle und vieles andere mehr verwendet.
Ein High Light der Aktivitäten des Förderkreises war das Benefizkonzert der Musikschule Aschaffenburg mit dem Kinderchor Ars Antiqua unter Leitung von Stephan Class und den Solistinnen Miriam Möckl und Sara Hiller das mit einem namhaften Spendenergebnis abgeschlossenen werden konnte.
Ein Film von der Alpenüberquerung zu Fuß, das umfangreichste Projekt des vergangenen Jahres, kam vor den Anwesenden zur Aufführung. In Begleitung von drei Mitarbeitern des Kinderheimes haben einige Heimbewohner diese große Tour bewältigt und konnten dabei die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit erkennen und erweitern. Gesponsert wurde das Projekt von einer älteren Dame, die sich für dieses Vorhaben begeistert hatte.
Abschließend dankte der wiedergewählte 1. Vorsitzende Nüßler den bisherigen Schatzmeistern Michael Hess und Markus Hornung für 13 Jahre Amtsführung und versicherte, dass der Förderkreis auch in Zukunft bereit sei, seine Hilfe für die Kinder im Kinderheim fortzusetzen.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden