Teamgeist und Feuerwehrwissen unter Beweis gestellt Jugendfeuerwehr Klingenberg: Kinder- und Jugendwettspiele im Rahmen des Jubiläums 60 Jahre Jugendfeuerwehr Klingenberg

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Feuerwehrverein Klingenberg

Klingenberg a.Main
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

DSC05521
Den Zusammenbau der Armaturen überlegen, damit es dann mit verbundenen Augen auch klappt.
Foto: Reinhard Simon
DSC05555
Gespannt lauschen die Kinder und Jugendlichen bei der Siegerehrung und hoffen auf gute Platzierungen.
Foto: Reinhard Simon
Klingenberg. In diesem Jahr feiert die Jugendfeuerwehr Klingenberg ihr 60jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltete sie am Samstag, 25. Mai, Wettspiele für die Kinder- und Jugendfeuerwehren im Landkreis Miltenberg...
Klingenberg. In diesem Jahr feiert die Jugendfeuerwehr Klingenberg ihr 60jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veranstaltete sie am Samstag, 25. Mai, Wettspiele für die Kinder- und Jugendfeuerwehren im Landkreis Miltenberg. 30 Mannschaften waren am Start, davon 14 Kinder- und 16 Jugendfeuerwehren. An acht Wettspielstationen mussten die Mannschaften ihre Teamfähigkeit, Geschicklichkeit und ihr feuerwehrtechnisches Wissen unter Beweis stellen. So zum Beispiel beim Armaturenpuzzle, wo verschiedene Feuerwehrarmaturen mit verbundenen Augen zusammengebaut werden mussten. Weitere Spiele waren das Schlauchflechten, der Gummistiefel-Zielwurf, das Glückspfennigspiel, das Dachrinnenspiel, Leitergolf, das Schraubenspiel und der Kistenlauf. An jeder Station achteten zwei Schiedsrichter darauf, dass die Spielregeln eingehalten wurden und ermittelten die erreichte Punktzahl. Die Spielstationen waren im Stadtgebiet verteilt. Die erste Station war am Feuerwehrhaus, von dort ging es an den Main an den sogenannten „Entenplatz“ und von dort über den Radweg auf dem Damm in den Schulhof und über den Winzerfestplatz in die Schlucht. Die Siegerehrung wurde am Feuerwehrhaus durchgeführt, wo abends dann auch die große Discoparty „Burning Fire Station“ mit DJ Boris Englert stattfand. Dabei konnten sich die Jugendlichen beim Tanzen zu den aktuellen Charthits und zu ihren Wunschsongs so richtig austoben und hatten großen Spaß dabei. Bei den Kinderfeuerwehren wurden das Team Laudenbach 2 Erster, gefolgt von der Mannschaft Großwallstadt auf dem zweiten und Laudenbach 1 auf dem dritten Platz. Bei den Jugendfeuerwehren belegten die Mannschaft Röllbach 2 den ersten, Trennfurt den zweiten und Miltenberg 4 den dritten Platz. Die Siegerehrung nahmen Stellvertretender Landrat Thorsten Meyerer, Kreisbrandrat Meinrad Lebold, 2.Bürgermeister Udo Ackermann, Kreisjugendwart Joa Meira, Kommandantin Silvia Wüst und Jugendwart Christian Becker vor. DJ Boris Englert lieferte bereits am Nachmittag die musikalische Umrahmung der Siegerehrung und bot einen kleinen Vorgeschmack auf die Abendveranstaltung. Nach der Siegerehrung konnte sich jeder Teilnehmer von der auf einer langen Tischreihe aufgebauten Auswahl an kleinen Geschenken eines aussuchen.
Reinhard Simon


Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!