Montag, 24.09.2018

„Gruppe der Feuerwehr Kreuzwertheim zur Leistungsprüfung angetreten!“

moe2305
Montag, 16. 10. 2017 - 21:42 Uhr

Kreuzwertheim. Acht Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzwertheim legten erfolgreich die Leistungsprüfung "Löschangriff" ab. Nach dem Anfangskommando galt es für die neun Teilnehmer das fiktive Einsatzszenario "Zimmerbrand im Innenangriff" erfolgreich z...

Kreuzwertheim. Acht Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzwertheim legten erfolgreich die Leistungsprüfung "Löschangriff" ab.

Nach dem Anfangskommando galt es für die neun Teilnehmer das fiktive Einsatzszenario "Zimmerbrand im Innenangriff" erfolgreich zu meistern. Unter den Augen von Kreisbrandmeister (KBM) Jan Eichner, Schiedsrichter Roland Henlein und Zeitnehmerin Sylvia Väthröder mussten sich die einzelnen Trupps innerhalb von 300 Sekunden mit den notwendigen Gerätschaften ausrüsten, die Wasserversorgung herstellen, Schlauchleitungen verlegen und schlussendlich den Brand löschen.
Bevor es allerdings erst wurde, mussten die Teilnehmer verschiedene Zusatzaufgaben bewältigen. Diese waren abhängig von der Stufe, in welcher der jeweilige Teilnehmer antrat. Von einem Neuling in Stufe I bis zu einem Teilnehmer in der Höchststufe VI waren alle vertreten. Um die notwendige Gruppenstärke zu erreichen, nahmen die beiden Kommandanten Christian Fröber und Andreas Gottschalk, sowie Daniel Mittelsdorf als Ergänzungsteilnehmer teil.
Die Zusatzaufgaben waren Fahrzeug- und Gerätekunde, sowie das Ausfüllen eines Fragebogens mit Testfragen. Feuerwehrknoten innerhalb von wenigen Sekunden sicher anzubringen, wurde von allen Teilnehmern gefordert.
Abschließens galt es unter Beweis zu stellen, dass auch die Wasserentnahme aus offenen Gewässern kein Problem darstellt. Dazu wurde eine Saugleitung zusammengekuppelt und einer finalen Dichteprüfung während einer Saugprobe unterzogen.
Kommandant Christian Fröber dankte den Teilnehmern und Ausbildern für die Zeit, die sie in der Woche der Prüfungsvorbereitung aufbracht hatten. Bürgermeister Klaus Thoma hob hervor, dass so eine kurze Übungsvorbereitung nur dann möglich ist, wenn die notwendigen Grundlagen vorhanden sind. Dies zeigt sich in dieser erfolgreichen Leistungsprüfung und bestätigt die Marktgemeinde Kreuzwertheim in ihrer Investitionsbereitschaft in eine modern ausgerüstete Feuerwehr. Er dankte weiterhin den Teilnehmern und Ausbildern für ihre Bereitschaft, sich auf die Leistungsprüfung vorzubereiten, sowie den Schiedsrichtern für deren Abnahme. KBM Jan Eichner gratulierte der Mannschaft zur bestandenen Leistungsprüfung unund motivierte die Teilnehmer "bis zur Endstufe Gold-rot bei der Stange zu bleiben". Auch danach muss man sich noch nicht in den Ruhestand verabschieden sondern kann sich als Ersatzteilnehmer oder Ausbilder weiterhin einbringen, wie bei dieser Prüfung deutlich wurde.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden