Dienstag, 16.07.2019

Bronze in Heidelberg, Silber in Osterburken

Bild v.l.n.r: KBM Jörg Kirschenlohr, Kdt. Frank Schäfer, Sandra Schäfer, Markus Herkert, Patrick Walter, Stefan Frank, Markus Pfefferkorn, Frederik Wörner, Felix Hess, Volker Wörner, stellv. KBM Thomas Link
FFWKirchzell Patrick Walter
Donnerstag, 11. 07. 2019 - 07:03 Uhr

Kirchzell/Osterburken. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Leitungsabzeichen Baden-Württemberg in Bronze auf dem Landesfeuerwehrtag in Heidelberg 2018, legte eine Löschgruppe der Feuerwehr Kirchzell dieses Jahr auch die Stufe Silber ab...

Kirchzell/Osterburken. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Leitungsabzeichen Baden-Württemberg in Bronze auf dem Landesfeuerwehrtag in Heidelberg 2018, legte eine Löschgruppe der Feuerwehr Kirchzell dieses Jahr auch die Stufe Silber ab. Die Abnahme fand am Samstag, den 6.7. zentral für den Neckar-Odenwald-Kreis in Osterburken statt. Hier traten insgesamt 26 Gruppen zum Leistungsabzeichen an, darunter 5 Löschgruppen in Silber und 4 in Gold. Kirchzell war hier die einzige nicht Baden-Württembergische Feuerwehr.
In Umfang und Anforderungen übertrifft das Leistungsabzeichen Baden-Württemberg in Silber die Bayrischen Leitungsabzeichen bei Weitem. Das drückt sich vor allem in der Vorbereitungszeit aus, hier übte jeder der 9 Feuerwehrfrauen und –männer mehr als 60 Stunden. Die Leistungsprüfung besteht aus einem Löscheinsatz- und einer THL-Übung. Bei der Löschübung muss ein angenommener Brand im ersten Obergeschoss unter Atemschutz bekämpft werden. Die Wasserversorgung erfolgt aus einem Löschwasserbehälter. Diese Übung ist zeitlich besonders anspruchsvoll, denn in 4:40 Minuten muss ein Trupp unter Atemschutz mit Wasser am Strahlrohr im ersten Obergeschoss (Übungsgerüst) mit der Brandbekämpfung beginnen. Dazu muss sich in dieser Zeit ein Trupp mit Atemschutz ausrüsten, die Saugleitung zur Wasserentnahme muss gekuppelt und die Leiter gestellt werden. Auch die anschließende THL Übung ist anspruchsvoll, hier muss eine verletzte Person aus einem Fahrzeug gerettet und betreut werden.
Bei der Übergabe des Leitungsabzeichen, lobte Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr die guten Leistungen aller Teilnehmer. Er freute sich vor allem darüber, dass die Kirchzeller Wehr aus dem Nachbarlandkreis den Aufwand auf sich genommen hatte an diesem Leitungsabzeichen teilzunehmen. Das Leistungsabzeichen in Silber legten erfolgreich ab: Stefan Frank, Markus Herkert, Felix Hess, Markus Pfefferkorn, Sandra Schäfer, Stefan Röcklein, Patrick Walter, Frederik Wörner, Kasimir Wörner und Volker Wörner. Die Teilnahme und Vorbereitungen wurden vom Patrick Walter organisiert. Ein Dank geht an Thomas Link (FF Osterburken) und Manfred Müller (FF Mudau) für die Unterstützung bei der Vorbereitung, dem Markt Kirchzell für die Zurverfügungstellung des Übungsgeländes, der Firma Gero Wißmann für das Übungsgerüst und an alle Teilnehmer und Helfer, ohne die eine erfolgreiche Abnahme nicht möglich gewesen wäre.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden