Faschingsjubiläum „50 Jahre Hasenfasching“ in Sendelbach muss verschoben werden

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Faschingsverein Sendelbach 1971 e.V

Lohr a.Main
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Erster_Ordern_FVS
Erster Orden des Faschingsvereins Sendelbach
Foto: Imhof Katharina
Hasenwagen_Pinoccio_2020
Der Faschingswagen der Sendelbacher Sandhasen wurde 2020 wie ein Pinocchio verkleidet.
Foto: Imhof Katharina
Mitgliedskarte_FVS
Mitgliedskarte aus der Kartei
Foto: Imhof Katharina
Orden_2020
Faschingsorden in der Saison 2020
Foto: Imhof Katharina
Vereinsmitlgied_Karl_Rausch
Vereinsmitglied Karl Rausch am Jubiläumszug 1966
Foto: Imhof Paul
Der Faschingsverein Sendelbach 1971 e.V hätte mit der Eröffnung der Saison am 7.11.2020 unter dem Motto „50 Jahre Hasenfasching“ sein Jubiläum gehabt. Frei nach der Redewendung „Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben“ freut sich der FVS auf eine Saison in 2022...
Der Faschingsverein Sendelbach 1971 e.V hätte mit der Eröffnung der Saison am 7.11.2020 unter dem Motto „50 Jahre Hasenfasching“ sein Jubiläum gehabt. Frei nach der Redewendung „Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben“ freut sich der FVS auf eine Saison in 2022. Aus 50 Jahren Hasenfasching werden somit 50+1.

Mit den „wilden Umzügen“ gab es bereits vor der offiziellen Gründung im Jahr 1971 närrische Aktivitäten in Sendelbach. Den „Obernarren“ Michael Schebler, Emil Scheiner, Otto Schulze, Albert Haas, Franz Strobel, Hans Schnurr, Günther Scherg, Eugen Rausch, Herbert Rausch, Walther Diel, Walter Kreser und Otmar Kunkel ist der Einzug des Faschings in Sendelbach zu verdanken.
Am 27.03.1971 gründete sich ein Verein für den Sendelbacher Fasching und zur Hebung der Geselligkeit und des Humors. Otto Schulze und Hans Schnurr, waren die treibenden Kräfte bei der Gründung. Günther Scherg hatte bereits eine Satzung ausgearbeitet. Heinrich Lutz, Gustav Schäfer und Günther Scherg bildeten den Wahlausschuss.

Aus den 39 Anwesenden wurden folgende Vorstandsmitglieder gewählt:
1.Vorsitzender: Otto Schulze
2.Vorsitzender: Hans Schnurr
1.Kassierer: Rudolf Wiesner
2.Kassierer: Klaus Seidel
Unterkassier: Bonifaz Ott
1.Schriftführer: Siegfried Endres
2.Schriftführer: Günther Scherg
Beisitzer: Albert Haas, Herbert Rausch, Josef Höhnlein, Günther Stegerwald, Otmar Kunkel, Franz Stobel

Die Vorstandschaft des Faschingsvereins heute:
1.Vorsitzender: Harald Neubert
2.Vorsitzender: Christian Seubert
1.Kassierer: Alexander Iser
2.Kassierer: Benedikt Porzelt
1.Schriftführerin: Katharina Imhof
2.Schriftführerin: Doris Klamt
Beisitzer: Michaela Osterode ,Monika Ullrich, Anja Rudlof, Elfriede Kübert, Karlheinz Ullrich, Christian Ullrich, Lothar Rausch

Die 1. offizielle Veranstaltung war der Eröffnungsball im Sendelbacher Pfarrheim am 15.01.1972. Im selben Jahr gab es noch einen Umzug mit Kapelle und bunten Motiv-Wägen. Der Faschingszug am Faschingsdienstag, sowie das Kesselfleischessen sind bis heute Tradition in der Närrischen Zeit.
Seit dem sind viele Veranstaltungen dazu gekommen, wie die Maibaumaufstellung am „Hasenstall“ (Alte Schule) und das Kannsfeuer (Johannisfeuer) an der Sendelbacher Mainlände. Auch die Aufstellung des Kirbbaumes mit anschließender Faschingseröffnung etablierte sich Teil der Jahresveranstaltungen.

Aus dem Faschingsball 1972 haben sich zwei Prunksitzungen und eine Familien- und Seniorensitzung entwickelt. Der schnelle jährliche Ausverkauf der Karten spiegelt die steigende Qualität der Faschingsitzungen sowie ihrer Akteure auf und neben der Bühne wieder. Das Publikum wird durch lustige Sketche und Büttenreden sowie anspruchsvolle Tänze bestens unterhalten.
Seid der Gründung vor 50 Jahren hat sich beim Verein sehr viel verändert, dennoch ist Altes auch geblieben. Kostüme wurden erneuert, Kulissen dem Zeitgeist angepasst, aber Fasching ist in Sendelbach nicht mehr wegzudenken und wurde fester Bestandteil des Dorflebens.

Imhof Katharina, 1.Schriftführerin
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!